Arme rasieren und schneller Radfahren?Foto: Screenshot

NewsArme rasieren und schneller Radfahren?

Unbekannt

 1/7/2015, Lesezeit: 1 Minute

Das Windkanalteam von Specialized hat den Einfluss einer Unterarmrasur untersucht.

Unter dem Motto "Aero is everything" veröffentlicht Radhersteller Sepcialized auf YouTube regelmäßig Erkenntnisse aus dem Windkanal am Firmensitz in Morgan Hill in Kalifornien. Dabei werden im "Win Tunnel" nicht nur Radklamotten, Aero-Lenker oder Sitzpositionen getestet. Auch der Einfluss eines Vollbarts und der aerodynamische Nutzen rasierter Beine wurde von den Aero-Ingenieuren des amerikanischen Herstellers schon untersucht. Jüngster Versuchsaufbau: Eine Testperson mit mittelstark behaarten Armen auf dem Rennrad im Windkanal. Nach der Rasur der Arme wurde der Test wiederholt und der resultierende Zeitgewinn errechnet.

Bevor Sie sich jetzt schon den Sieg beim Vereins-Zeitfahrens ausmalen: Das Messergebnis verspricht auf 40 gefahrenen Kilometern eine Zeitersparnis von gerade einmal 19 Sekunden.