Rahmen

Rahmentest Top-Marken

Jens Klötzer am 31.01.2009

Neues Jahr, neues Glück: Viele Technik-Enthusiasten träumen schon jetzt von einer neuen Begleitung für die kommende Saison. Aber wer ist die Richtige? TOUR hat die fünf beliebtesten Marken auf den Laufsteg gebeten.

Sie sind schön, begehrt und teuer: Bei den Models auf diesem Laufsteg kann man schon mal ins Träumen geraten. Sie heißen jedoch nicht Naomi, Heidi oder Kate; sondern Canyon, Cervélo, Scott, Simplon und Red Bull. Der Laufsteg ist die deutsche Landstraße; die Jury sind die Leser von TOUR, denn die haben in einer Umfrage diese fünf Hersteller zu den begehrtesten Marken im gehobenen Preissegment ernannt. Falls Sie also 2009 schwach werden wollen: Wir präsentieren schon jetzt die fünf neuen Top-Modelle fürs kommende Jahr mit ihren Stärken und Schwächen. Mit einer Ausnahme unterbieten alle Rahmen-Sets, gewogen mit Gabel und Steuersatz, die 1.500-Gramm-Marke deutlich. Die Auswahl erlesener Komponenten kann daraus voll einsatzfähige Serienrenner unter sechs Kilo machen.

KURZ & KNAPP

Dass die fünf Marken in diesem Test bei TOUR-Lesern so beliebt sind, wundert nicht. Hier tummelt sich die technologische Spitze im Rennradrahmenbau. Canyon verschafft sich mit durchweg guten Noten und bemerkenswertem Komfort einen deutlichen Vorsprung und gewinnt diesen Vergleich. Dahinter drängeln die Mitbewerber und dokumentieren, dass es in diesem Test keine Verlierer gibt.

Beim Test der fünf beliebtesten Rennradmarken unserer Leser haben wir in der Januarausgabe leider vergessen, auch die einzelnen von uns gewogenen Gewichte der jeweiligen Rahmen, Gabeln und Steuersätze anzugeben. Hier sind sie:

Jens Klötzer am 31.01.2009
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren