Test: Shimano 105 Test: Shimano 105
Komplettgruppen

Test: Shimano 105

Manuel Jekel am 25.01.2006

Auf den ersten Blick ist Shimanos neue 105-Gruppe kaum von den teureren Gruppen Dura-Ace und Ultegra zu unterscheiden. Ob das Teile-Ensemble auch technisch nach Höherem strebt, verrät der Test. (TOUR 11/2005)

Seit vor mehr als 20 Jahren die erste 105-Gruppe vorgestellt wurde, stehen die drei Ziffern für moderne, zuverlässige Rennradtechnik zum günstigen Preis. Für Show-Auftritte eignete sich die Nummer drei in der Gruppenhierarchie von Shimano dagegen bislang wenig. Zu groß war der technische und vor allem optische Abstand gegenüber den teureren Gruppen Dura-Ace und Ultegra. Dieses Mauerblümchen-Image könnte die neue, mittlerweile sechste 105-Generation ablegen. Die TOUR-Redakteure jedenfalls rieben sich verwundert die Augen, als die erste komplette Gruppe in der Redaktion eintraf. Wo, bitte, soll in Zukunft noch Platz für die Ultegra-Gruppe sein, wenn schon die 105 so edel glänzt?

Alles über den Test finden Sie im gratis  PDF-Download.

Manuel Jekel am 25.01.2006
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren