Neuheiten 2019: Rotor 1x13 Neuheiten 2019: Rotor 1x13

Neuheiten 2019: Rotor 1x13

Rotor: 13 Ritzel am Hinterrad nicht nur für Gravelbikes

TOUR Redaktion am 12.09.2018

Als erster Komponentenhersteller im Rennradbereich bietet Rotor einen Antrieb mit 13 Ritzeln und nur einem Kettenblatt an.

Mit einem Paukenschlag ­zog der spanische Komponentenhersteller Rotor auf der Eurobike die Aufmerksamkeit auf sich. Die Spanier stellten einen Antrieb vor, der mit einem Kettenblatt auskommt und am Hinterrad 13 Ritzel nebeneinander packt. Die Nachteile von Einfach-­Antrieben am Rennrad sollen damit der Vergangenheit an­gehören: ­ Das Getriebe soll eine ähnliche Bandbreite und ­Abstufungen bieten, wie sie mit 2 x 11-Antrieben möglich sind, wenn man die sich überschneidenden Gänge herausrechnet. Das Getriebe eignet sich für Rennräder und Gravelbikes ebenso wie für Mountainbikes, weil es mit verschiedenen Schalthebeln und vielen Übersetzungen kombiniert werden kann. Lediglich das hydraulische Schaltwerk bleibt immer gleich.

Fürs Rennrad wird die Gruppe mit den Scheibenbremsen und Schaltbremshebeln der hydraulischen Zweifach­-Gruppe Uno komplettiert, wobei nur der rechte ­Hebel schalten kann. Für Straßen- und Gravelbikes gibt es neun verschiedene ­Kettenblätter von 38 bis 54 Zähnen, die mit drei Kassetten (10–36, 10–39 und 10–46 Zähne) kombiniert werden können. Die Kraftübertragung besorgt eine Zwölffach-Kette von KMC. Die Schaltung ist auch mit 1 x 12-Antrieben von SRAM kom­patibel, die Anzahl der Gänge lässt sich am Schaltwerk einstellen. Für die Kassette ist eine besondere Nabe not­wendig, die ebenfalls neu vorgestellt wurde. 

Info   www.rotorbike.com

Neuheiten 2019: Rotor 1x13

Jetzt schlägt’s 13: Rotor bietet aktuell die meisten Ritzel am Hinterrad.

TOUR Redaktion am 12.09.2018