Magura Hydraulikbremse 2012 Magura Hydraulikbremse 2012
Komplettgruppen

Magura präsentiert hydraulische Rennrad-Felgenbremse

Kristian Bauer am 18.01.2012

1987 hat Magura die erste Hydraulikbremse für Mountainbikes erfunden. Jetzt bringt der deutsche Bremsenexperte Modelle für Zeitfahrräder- und Rennräder auf den Markt. Nach eigenen Aussagen soll es sich um die „weltweit leichteste hydraulische Felgenbremse für die Straße“ handeln.

Zusammen mit dem kanadischen Radhersteller Cervélo präsentiert das schwäbische Traditionsunternehmen die hydraulische Felgenbremse Magura RT8 TT, die für Triathlon- und Zeitfahrräder konzipiert wurde. Vier Faktoren zeichnen laut Hersteller die Neuentwicklung aus: hohe Bremskraft, feine Dosierbarkeit, geringes Gewicht und eine im Windtunnel optimierte aerodynamische Bauweise. Die RT8 TT  wiegt nur 495 Gramm und wird als wartungsfrei angepriesen.

Magura Hydraulikbremse 2012


In der Saison 2012 wird die Bremse exklusiv an der Zeitfahrmaschine P5 von Cervélo verbaut. Die neue RT8 TT ist vom Weltradsportverband UCI zugelassen. Ihre Rennpremiere feiert sie Mitte März beim Ironman in Australien. Als Sponsor des Teams Garmin-Barracuda bringt Magura die RT auch beim Zeitfahren der Tour de France an den Start.

Fotostrecke: Magura Felgenbremse TT

Neben der Triathlon-Bremse RT8 TT wird es 2012 auch die Rennrad-Bremse RT8 converter geben. Von beiden Modellen wird es außerdem eine preisgünstigere Variante geben – die RT6 TT und die RT6 converter.
 

Kristian Bauer am 18.01.2012
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren