Shimano 105 R7000 Shimano 105 R7000

Fotos zur Shimano 105 R7000

Neue Shimano 105 Gruppe vorgestellt

Kristian Bauer am 04.04.2018

Eine Scheibenbremse ist die wichtigste Neuerung der Shimano 105 R7000. Felgenbremsen werden aber ebenfalls angeboten. Eine weitere Besonderheit der neuen Gruppe ist die Übersetzungsvielfalt.

Die größte Neuheit innerhalb der 105-Gruppe ist die Einführung eines gruppenintegrierten hydraulischen Scheibenbremssystems. Eigene Bremsscheiben bekommt die 105 nicht; als passende Scheiben werden die bekannten Ice-Tech SM-RT70 empfohlen. Parallel zur Disc-Version wird es die Gruppe weiterhin mit überarbeiteten Felgenbremsen geben.

Die Bremsschaltgriffe ST-R7020 erlauben einen größeren Einstellbereich für unterschiedliche Handgrößen. Zudem bietet die 105 R7000 Gruppe für die hydraulischen Bremsen ein STI Modell (ST-R7025), das durch einen veränderten Winkel zum Lenker und nach außen für Fahrerinnen und Fahrer mit kleinen Händen designt wurde.

Shimano verspricht durch eine Überarbeitung der Schaltmechanik "schnellere und leichtgängigere Schaltvorgänge mit geringeren Hebelwegen". Die Übersetzungsvielfalt umfasst eine "Mid Compact" Kurbel mit 52-36Z sowie die bewährten Kurbeln mit 50-34Z und 53-39Z. Zudem stellen eine neue 11-30Z Kassette (CS-R7000) sowie eine 11-34Z Kassette (CS-HG700-11) Übersetzungen auch für Anwendungen wie Gravel oder Cyclocross bereit.

Die neue Shimano 105 R7000 wird ab Juni in Schwarz oder Silber erhältlich sein. Zum empfohlenen Verkaufspreis macht Shimano keine Angaben.

Fotostrecke: Shimano 105 R7000

Kristian Bauer am 04.04.2018