getriebe-sram-1211 getriebe-sram-1211
Komplettgruppen

Einzeltest: SRAM Kletter-Getriebe

Matthias Borchers am 05.12.2011

Unter dem Namen WiFLi (für „wider, faster, lighter“) bietet SRAM eine interessante, kostengünstige Getriebevariante für steile Anstiege an.

Dazu gehören ein spezielles Schalt werk mit langem Käfig, eine Zehnfach-Kassette mit 11 bis 32 Zähnen und eine längere Kette. In Kombination mit einer Kompaktkurbel mit 50/34 Zähnen sticht die Übersetzungsbandbreite sogar die meisten Dreifach-Antriebe aus; zudem ist diese Variante leichter und der Pedalabstand bleibt unverändert. Nachteil: Wegen der enormen Spreizung des Getriebes sind die Sprünge zwischen den Gängen sehr groß. Passende Schaltwerke gibt es bislang für die Einsteiger-Gruppen Apex (72 Euro) und Rival (96 Euro). Für Force und Red ist ein Schaltwerk ohne Gruppenzuordnung auf Rival-Niveau lieferbar. Als passende Kassetten kommen die Varianten PG1050 (74 Euro) und PG1070 (85 Euro) in Frage. Für die Kette kommen je nach Qualität noch mal etwa 30 bis 40 Euro hinzu.

PLUS sehr großes Übersetzungsspektrum; leicht; normaler Pedalabstand; kostengünstig (gegenüber Dreifach)
MINUS große Sprünge zwischen den Gängen

Bezug/Info www.sram.com

Matthias Borchers am 05.12.2011
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren