TOUR Transalp Innsbruck TOUR Transalp Innsbruck

TOUR Transalp 2019

Jedermann-Etappenrennen führt von Innsbruck nach Riva

Kristian Bauer, Konstantin Rohé am 28.05.2019

In vier Wochen startet das härteste Etappenrennen für Hobbyfahrer in Innsbruck. Zu den Höhepunkten der Strecke gehören das Penser Joch, der Mortirolo sowie Gavia-, Umbrail- und Berninapass.

Nur acht Monate nach der Straßenrad-WM startet mit der TOUR Transalp auch das härteste Jedermann-Etappenrennen in Innsbruck. Am 23. Juni 2019 fällt in der Tiroler Landeshauptstadt der Startschuss für die siebentägige Alpenüberquerung für Hobbysportler.
 
Die kurze Startetappe führt über den Brenner nach Brixen ans Ufer der Eisack. An Tag zwei bis vier stehen mit rund 10.700 Höhenmetern drei wahre Körnerfresser auf dem Programm. Es warten das – erstmals in der Transalp-Historie gefahrene – Penser Joch, der Gavia- und der Umbrailpass sowie der landschaftlich reizvolle Berninapass. Wer in Livigno angekommen ist, darf sich schon mal auf die Schulter klopfen. Die schwersten Brocken sind geschafft.

Geschenkt sind die restlichen Etappen aber nicht. Denn da wartet noch der berühmt berüchtigte Passo Mortirolo, dessen Rampe vom Valtellina schon oft vom Giro erklommen wurde. Der Mortirolo wird sogar zwei mal überfahren, einen Tag später allerdings nicht vom Tal, sondern über die Bergschulter von Aprica kommend.

TOUR Transalp 2019 N

Am letzten Tag warten der Passo Campo Carlo Magno bei Madonna di Campiglio mit tollen Blicken in die Brenta und der versteckte Passo Daone am südlichen Rand dieses Bergmassivs. Bevor es über den Passo Duron und den Passo del Ballino zum Ufer des Gardasees nach Riva geht.

Info und Anmeldung unter https://tour-transalp.de
 

Fotostrecke: TOUR Transalp 2019 Profile

Kristian Bauer, Konstantin Rohé am 28.05.2019