News

Statistiken zum Ötztal Radmarathon 2010

Bauer am 14.09.2010

Ötzi-Starter mit den Trikotgrößen XS, S und M sind deutlich schneller als Fahrer mit größeren Trikots. Diese und andere Statistikfeinheiten hat ein Blogger aus der offiziellen Ergebnisliste rausgefiltert.

Ötzi-Starter mit den Trikotgrößen XS, S und M sind deutlich schneller als Fahrer mit größeren Trikots. Diese und andere Statistikfeinheiten hat ein Blogger aus der offiziellen Ergebnisliste rausgefiltert.

Weitere Entdeckungen:

Von den gestarteten Fahrern sind überdurchschnittlich viele Deutsche auf der Strecke geblieben. Italiener und Österreicher habens zu Ende gebracht.

Der Jahrgangs-Mittelwert der Starter liegt bei 1967 (43 Jahre), das Maximum im Histogramm bei ca. 1965. Die drei ältesten Starter Jörgen Rostgaard (Dk), Dante Violacci (I) und Udo Hier (D) sind Jahrgang 1937 (73 Jahre), der jüngste Lukas Neumann ist Jahrgang 1993 (17 Jahre). Bei den Frauen ist die älteste Starterin Inger Alexandersen (Dk) Jahrgang 1946 (64 Jahre), die jüngste Anna Pössl (A) 1992 (18 Jahre).

Vergleicht man die Platzierung der Fahrer zwischen den Pässen und dem Ziel in Sölden, sieht man, daß es große Änderungen gibt. Der pitzenreiter hat, laut dem Blog, ab dem Küthai 1557 Plätze gut gemacht, der Letzte in dieser Wertung ca. 2137 Plätze verloren. 

Den ganzen Text finden Sie hier: http://thomaslaiminger.blogspot.com/

Bauer am 14.09.2010