RAAM 2018 Nicole Reist RAAM 2018 Nicole Reist

RAAM 2018 Frauenwertung

Nicole Reist gewinnt Race Across America

Kristian Bauer/Pressemitteilung am 25.06.2018

9 Tage, 23 Stunden und 57 Minuten – das ist die Finisherzeit der Schweizerin Nicole Reist beim Race Across America. Damit gewann sie nicht nur die Frauenwertung, sondern landete auf dem dritten Gesamtrang.

Die 33-jährige Schweizerin holte sich mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 20,58 km/h den Sieg in der Kategorie Solo-Damen und den dritten Gesamtrang. In der 37-jährigen Geschichte des Rennens ist sie erst die zweite Frau auf dem Overall-Podium der Solofahrer. Auf den Viertplatzierten Michael Conti aus den USA fuhr sie einen Vorsprung von rund 480 Kilometer heraus.


Nicole Reist hat in den vergangenen zehn Renntagen nur elf Pausen von rund einer Stunde gemacht, in denen insgesamt knapp neun Stunden Schlaf zusammenkamen. Durchschnittlich fuhr sie 500 Kilometer pro Tag. "Der Schlussteil war aber extrem hart. Auf den letzten rund 200 Kilometern habe ich tatsächlich gelitten, wie noch nie! Ich musste sowohl körperlich wie mental absolut alles aus mir herausholen", heißt es in ihrer Pressemitteilung.

Fotostrecke: RAAM 2018 Nicole Reist

Nicole Reist unterbietet ihre eigene Zeit von 2016 um mehr als eineinhalb Tage und bricht die zwei bisherigen Schweizer RAAM-Damenrekorde über eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 11.79 Meilen pro Stunde und eine Gesamtzeit von 10 Tagen, 13 Stunden und 59 Minuten, aufgestellt 2012 von Trix Zgraggen, deutlich. Die Renndistanz war zudem länger als 2012. Hinzu kamen für Nicole Reist eher ungünstige Wetterverhältnisse im letzten Drittel des Rennens, mit Sturm, einem umgestürzten Baum, der die Strecke versperrte und mehrmaligem starken Regen.

Kristian Bauer/Pressemitteilung am 25.06.2018