Ötztaler Radmarathon 2019 Ötztaler Radmarathon 2019

Ötztaler Radmarathon 2019

Anmeldestart für Ötztaler 2019

Konstantin Rohé/PM am 24.01.2019

Vom 1. bis 28. Februar läuft die Online-Anmeldephase des Ötztaler Radmarathon 2019. Wie im Vorjahr wird es erneut einen Prolog vor dem 238 Kilometer langen Rennen geben.

Ab dem 1. Februar 2019 haben Hobbysportler aus aller Welt wieder vier Wochen lang Zeit, sich zur 39. Auflage des Ötztaler Radmarathons online anzumelden. Am 28. Februar endet die Online-Anmeldephase für die Startplatzverlosung. Weiterführende Informationen zur Anmeldungen finden Sie auf www.oetztaler-radmarathon.com.

Das Rennen findet dieses Jahr am 01. September statt. Wie erstmals bei der Austragung im vergangenen Jahr, wird es auch 2019 wieder einen Prolog geben. Ob das kurze Bergrennen erneut auf 200 Starter begrenzt sein wird und ob das Nenngeld wieder zehn Euro betragen wird, steht noch nicht fest. Weitere Infos zum Prolog finden Sie unter https://www.oetztaler-radmarathon.com/bike4helpprolog.

Der Streckenverlauf
238 km und 5.500 Höhenmeter - das sind die angsteinflösenden Eckdaten des Ötztalers. Hier die Strecke des Ötztaler Radmarathons im Schnelldurchlauf: Start in Sölden. Tendenziell bergab bis Ötz (800m). Dann hinauf aufs Kühtai (2020m). Abfahrt nach Kematen und weiter Richtung Innsbruck (600m). Bergauf kurz verschnaufen bis zum Brennerpass (1377m). Hinunter nach Sterzing (960m). Rechts abbiegen und schön gleichmäßig  hinauf auf den Jaufenpass (2090m). Vorsichtig abfahren nach St. Leonhard im Passeiertal (700m) und dann das großes Finale bis zum Timmelsjoch (2509). Traumziel: Sölden (1377m).

Ötztaler Radmarathon 2019

Schicksalspass: Das Timmelsjoch wartet zum Abschluss der brutal schweren 238 Kilometer des Ötztaler Radmarathons.

Die Bergpassagen und Verpflegunsstationen

  • Ötz – Kühtai: 18,5 km; 1200 Höhenmeter;
  • Labestation bei Gesamtkilometer 51;
  • Innsbruck – Brenner: 39 km; 777 Höhenmeter;
  • Labestation bei Gesamtkilometer 127;
  • Sterzing – Jaufenpass: 15,5 km; 1130 Höhenmeter;
  • Labestation bei Gesamtkilometer 161;
  • Schicksalsberg St. Leonhard – Timmelsjoch 28,7 km; 1759 Höhenmeter;
  • Labestationen bei Gesamtkilometer 201 und 209
Konstantin Rohé/PM am 24.01.2019