In Velo Veritas In Velo Veritas

In Velo Veritas 2020 findet statt

Klassische Rennräder treffen sich in Hollabrunn

Kristian Bauer am 04.06.2020

Die 8. Ausgabe der Weinviertel-Rundfahrt In Velo Veritas soll am 15./16. August in 2020 Hollabrunn über die Bühne gehen. Die Veranstalter bekräftigen, dass die Veranstaltung stattfinden darf.

Nach den vielen Veranstaltungsabsagen ist den Sehnsucht bei vielen Radsportlern groß. Freunde klassischer Rennräder können sich einen Termin vormerken: am 15. und 16. August werden im österreichischen Hollabrunn historische Trikots und Räder Farbe in die Landschaft zaubern. 

In Velo Veritas erfindet sich jedes Jahr neu. Drei selektive Strecken über 70, 140 und 210 Kilometer versprechen die landschaftlichen Reize des Weinviertler Hügellandes zu zeigen. Maximal 500 Teilnehmer sind zugelassen – bereits jetzt sind 350 Anmeldungen eingegangen.

Bei In Velo Veritas wird es in diesem Jahr keine Massenstarts geben. Losgefahren wird vielmehr einzeln oder in kleinen Gruppen. Der Start dauert von 6:00 bis 10:30 Uhr. Jede Startnummer bekommt eine eigene Startzeit. Damit wird es auch an den Laben etwas lockerer zugehen, damit nicht alle Teilnehmenden innerhalb einer halben Stunde bei den Verpflehungsstationen eintreffen.

Bei "In Velo Veritas" sind ausschließlich Rennräder bis Baujahr 1987 zugelassen. Bis dahin waren Stahlrahmen mit der Schaltung am Rahmenrohr Stand der Technik. Damals gab es noch keine Klick-Pedalen und innenliegende Bremszüge. Entsprechende stilvolle in die Zeit und zum Rad passende Radtrikots werden von den Veranstaltern erwünscht.

Info: www.inveloveritas.at

Kristian Bauer am 04.06.2020