Gran Fondo Giro d'Italia Vienna Gran Fondo Giro d'Italia Vienna
News

Bernhard Kohl gewinnt Jedermann-Rennen in Wien

Kristian Bauer am 05.05.2015

Der österreichische Ex-Radprofi Bernhard Kohl hat den Gran Fondo Giro d’Italia Vienna 2015 gewonnen. Kohl war von 2010 bis 2014 wegen Doping gesperrt. Der Veranstalter hat gegenüber TOUR eine Regeländerung angekündigt.

Hobbyrennen statt Tour de France: Der ehemalige Team-Gerolsteiner-Profi Bernhard Kohl ist beim Gran Fondo Giro d’Italia Vienna als Schnellster ins Ziel gefahren. Auf der 137 Kilometer langen Strecke konnte er sich gegen die Jedermann-Konkurrenz durchsetzen. Mit hochgestreckten Daumen fuhr er jubelnd über die Ziellinie.

Kohl konnte sich 2008 als erster Österreicher die Bergwertung der Tour de France sichern und landete auf dem dritten Gesamtrang. Allerdings wurde eine seiner Proben der Tour auf Epo getestet, weshalb seine Ergebnisse annulliert wurden. Nach seinem Geständnis reduzierte die NADA seine Sperre auf vier Jahre. Seit dem 4. Juli 2014 ist Kohl wieder startberechtigt. Hobbyradler Kohl betreibt einen Radladen und bietet geführte Radtouren an.

Dem Veranstalter gefiel der Sieg des ertappten Doping-Sünders gar nicht: "Es ist für die gesamte Szene völlig unverständlich, warum er das gemacht hat. Auch ich habe nicht im Traum daran gedacht, dass er auf diese Idee kommen könnte und bin fassungslos an der Zielline gestanden", erklärte Orga-Chef Tom Kropiwnicki gegenüber TOUR. Nach dem Sieg von Kohl wurde für 2016 das Reglement geändert: "Ab dem kommenden Jahr sind Sportler - Profi oder Amateur, egal welche Sportart - die im Laufe ihrer Karriere mit einer Sperre belegt waren, nicht mehr zugelassen".

Insgesamt gingen rund 2.000 Hobbyfahrer auf die Strecke des anspruchsvollen Radmarathons: 1.300 Höhenmeter waren auf der 137 Kilometer langen Runde zu bewältigen.

Bereits jetzt ist eine Anmeldung für die kommende Ausgabe des Stadtmarathons möglich. Das Startgeld wird nach der Anzahl der Anmeldungen gestaffelt. Die ersten 200 Startplätze gibt es für 41 Euro ( Medio Fondo) bzw. 59 (Gran Fondo). Ab der 200sten Anmeldung erhöht sich das Startgeld auf 47 bzw. 65 Euro.

Info: www.granfondovienna.com

Kristian Bauer am 05.05.2015
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren