Trainingslager mit dem Rennrad richtig vorbereiten

Fit fürs Trainingslager

Robert Kühnen am 20.11.2018

Sie fahren bald ins Trainingslager? Gute Idee! Hier finden Sie die besten Tipps, wie Sie die Zeit bis zur Abreise optimal nutzen, damit Ihr Sport-Urlaub möglichst viel bringt.

Ralf S. kam mit einem eisernen Vorsatz ins Trainingslager: 2.000 Kilometer in zwei Wochen sollten es sein, kein Meter weniger. Anfangs fuhr er in den Gruppen mit, wurde dort jedoch bereits am dritten Tag an kleinen Steigungen nach hinten durch gereicht. Fortan ging er alleine aufs Rad und fuhr von früh bis spät, tagein, tagaus. Jeden Morgen hing er ein wenig müder über seiner Müslischüssel, erreichte aber schluss endlich sein Ziel. 2.000 Kilometer standen auf dem Tacho. Geschafft! Leider war Ralfs Körper auch geschafft. Schon auf dem Heimflug begann der Kilometersammler zu husten und zu niesen. Lohn der Mühen: eine solide Erkältung und die vertane Chance auf bessere Form.

Kein Wunder eigentlich. Wer sich aus dem Winterschlaf direkt auf sommerliches Kilometerniveau begibt, und das viele Tage hintereinander, absolviert kein sinnvolles Training, sondern einen Gewaltakt, der an die Substanz geht.

Wer im Winter aktiv war, kann sich im Trainingslager deutlich steigern

Der Trainingsumfang im Trainingslager sollte sich an dem orientieren, was man vor der Abreise schon gemacht hat. Faustformel für die Obergrenze ist der Faktor 2,5 – also 25 Stunden pro Trainings lagerwoche, wenn man an zehn Wochenstunden Training zu Hause gewöhnt ist. Und trotzdem sollte man im Trainingslager nur derart aufdrehen, wenn man sich entsprechend vorbereitet hat, während des Trainingslagers alles für eine gute und schnelle Regeneration tut und danach eine Pause einlegt, damit der Körper erstarkt aus der Belastung hervorgehen kann. Denn, was oft übersehen wird: Der größte Leistungszuwachs erfolgt in der Pause nach dem Training.

Alles über den Trainingsaufbau sowie Trainingspläne finden Sie direkt unter dem Artikel als kostenlosen PDF-Download.

Robert Kühnen am 20.11.2018