Training

Kreisel-Training: Rücken

redakteur1 am 13.09.2005

Lange Ausfahrten auf dem Rennrad machen nicht nur „dicke“ Beine. Auch die Oberkörper- und Armmuskulatur ermüdet mit der Zeit. Dann schmerzt der Rücken, der Nacken ist verspannt, oder man versteuert sich bei schnellen Abfahrten. Doch Muskelgebirge an Armen und Oberkörper machen nicht gerade schneller, wenn es bergauf geht. Hier setzt das Kreiseltraining an. Statt die großen Muskelgruppen zu trainieren, kräftigt es die Gelenkmuskulatur an Armen und Wirbelsäule. Und auch die Beine profitieren vom Kreiseltraining, denn es schult die inter- und intramuskuläre Koordination. Das Resultat: Mehr Power ganz ohne Bodybuilding.

(Fotos: Daniel Simon)

redakteur1 am 13.09.2005
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren