Life Fitnesss IC8 Life Fitnesss IC8

Indoorbike statt Rollentrainer

Indoortrainer im Test: Life Fitness IC 8

Konstantin Rohé am 16.11.2018

Der IC 8 von Life Fitness ist ein Indoorbike, verfügt aber über einige interessante Features. Alle Details gibt's im TOUR-Test.

Der IC8 von Life Fitness (ehemals Tomahawk) ist eine Alternative zum klassischen Rollentrainer: Ein Indoorbike, dass beliebig eingestellt werden kann und dank seines immensen Gewichts ein realistisches Fahrgefühl vermittelt. Der Triathlonlenker und die vielfältigen Einstellungsoptionen sprechen vor allem Zeitfahrer an. Über den integrierten Radcomputer werden Leistungsdaten inklusive Links-/Rechtsmessung zur Optimierung des Krafteinsatzes angezeigt. Motivation für Intervalle am Limit: Der Bildschirm zeigt einen flammenden Tunnel als Symbol für maximale Belastung. Auch die anderen Intensitätsbereiche sind mit Farben gekennzeichnet, was wattgenaues Training ermöglicht. Da der Widerstand durch ein kleines Rädchen selbst eingestellt werden kann und muss, ist das Trainieren mit Software wie Zwift oder Bkool nicht sinnvoll - trotz möglicher Kopplung über Bluetooth und ANT+. Für Triathleten und Spinning-Liebhaber eigent sch das IC8 angesichts des auf eine aerodynamische Haltung ausgelegten Cockpits durchaus - wenn man bereit ist den hohen Preis zu zahlen.

Technische Daten: 

  • UVP: 2.995 Euro
  • Gewicht: 18,0 Kilogramm
  • Standmaß: 57x83 Zentimeter
  • max. Widerstand: 3.800 Watt
  • max. Abweichung: +/-1%

Fazit:

+ realistisches Fahrgefühl, integrierte Pedalmessung

- teuer

Konstantin Rohé am 16.11.2018