rollentrainer_einzel_saris_02 rollentrainer_einzel_saris_02

Günstige Smarttrainer im Test: Saris Fluid 2 Smart

Saris Fluid 2 Smart: Leichter Wheel-On-Trainer für Einsteiger

Robert Kühnen, Konstantin Rohé am 01.11.2020

Neben dem Topmodell Hammer hat Saris eine Vielzahl an Wheel-On-Trainern im Angebot. Der Fluid 2 Smart soll alle Smartfunktionen mitbringen, erweist sich im Test aber als Problemfall.

Die Saris-Rolle ist kein richtiger Smarttrainer, sondern eine klassische hydraulische Bremse. "Smart" ist nur der beiliegende Sensor, der wahlweise die Geschwindigkeit des Hinterrades oder die Trittfrequenz erfasst. In Zwift wird aus der Hinterrad-Drehzahl eine Tretleistung geschätzt, die aber recht weit danebenliegt (+21/-12 Prozent). Die Bremse wird zudem nicht durch die Software, sondern rein drehzahlabhängig durch den Fahrer geregelt. Zum Zwiften und E-Rennen-Fahren ist dieser Ansatz nicht brauchbar.

Indoor Spezial 11/20

13 Smart-Trainer ab 300 Euro im Test plus Indoor-Software und -Zubehör im Check und eine große Auswahl an Trainingsplänen für den Winter finden Sie im 24-Seiten Indoor-Special für nur 3,99 Euro.

Die Bremswirkung der Rolle ist stark drehzahlabhängig. Langsames, kraftvolles Treten geht nicht, mit 50 Umdrehungen pro Minute sind im großen Gang maximal 170 Watt möglich. Mit höherer Frequenz steigt der Widerstand jedoch stark an, und es wird lauter. Im Sprint konnten wir der kleinen Bremse knapp 1.000 Watt entlocken, Schlupf trat dabei nicht auf. Das Fahrgefühl ist trotz kleiner Schwungmasse in Ordnung. Unschön ist die extrem schwergängige Schnellverstellung der Einspann-Mechanik.

So performte der Saris Fluid 2 Smart im TOUR-Labor

  • Preis:  349 Euro
  • Info:  www.saris.com
  • Gewicht:  8,4 kg
  • Standmaß:  78 x 62 cm
  • Mittlere Abweichung der Watt-Werte:  9,6 Watt (positive und negative Abw. gleichen sich aus)
  • Lautstärke: 45/73/89 dbA bei 27/40/66 km/h

Fazit

+ leicht, ohne Netzstrom startklar

- ungenau, Bremse nicht durch App regelbar, für Steckachsen bedingt geeignet, laut 



Robert Kühnen, Konstantin Rohé am 01.11.2020
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren