rollentrainer_einzel_tacxfluxs_02 rollentrainer_einzel_tacxfluxs_02

Günstige Smarttrainer im Test: Flux S Smart von Tacx

Tacx Flux S Smart: Preisbrecher unter den Direct-Drive Smarttrainern

Konstantin Rohé am 08.11.2020

Mit 599 Euro UVP ist der Flux S Smart von Tacx neben Elites Suito der günstigste Direct-Drive-Smarttrainer. Wie viel Spaß macht Indoortraining mit dem Gerät? Alle Details hier im Test.

Der kleine Flux macht den Direktantrieb mit all seinen Vorteilen erschwinglich: leise, stark, gutes Tretgefühl und genau. Die Features gleichen dem teureren Flux 2 Smart, der mehr Bremsleistung bietet und mit höherer Genauigkeit beworben wird. Aber für die meisten Fahrer dürften die 1.500 Watt des Flux S bei 40 km/h ausreichend sein und die Genauigkeit unseres Testmusters war sehr gut. Sprinten aus dem Stand? Geht. K3-Training mit 50 Umdrehungen pro Minute bei 300 Watt? Geht. Etwas eingeschränkt ist die Simulation sehr steiler Berge.

Indoor Spezial 11/20

13 Smart-Trainer ab 300 Euro im Test plus Indoor-Software und -Zubehör im Check und eine große Auswahl an Trainingsplänen für den Winter finden Sie im 24-Seiten Indoor-Special für nur 3,99 Euro.

Auf Zwift war der Fahreindruck tadel­los. Mehr Trainer braucht man eigentlich nicht. Zumal das Gerät auch sehr leise arbeitet: Bei normalen Geschwindigkeiten und Leistungen hört man nur den Antrieb des Rades. Im Zusammenhang mit der Tacx-App fiel uns auf, dass die Bremse im Ergometer-­Modus bei höheren Leistungen deutlich schwingend um den Mittelwert regelte. In freier Fahrt war dies nicht auffällig. 

So performte der Tacx Flux S Smart im TOUR-Labor

  • Preis:  599 Euro >> z.B. hier erhältlich*
  • Gewicht:  21,4 kg
  • Standmaß:  67 x 65 cm
  • Mittlere Abweichung der Watt-Werte:  5,6 Watt
  • Lautstärke: 39/52/81 dbA bei 27/40/66 km/h
  • Info:  www.tacx.com

Fazit

+Fahrgefühl, Genauigkeit, kostenlose Basis-App, leise 

- ausladend, Füße nicht einklappbar


In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter (wie z.B. Rose oder Amazon) eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.

Konstantin Rohé am 08.11.2020
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren