Ernährung beim Training Ernährung beim Training

Ernährung im Trainingslager zu Hause

Richtige Ernährung für mehr Trainingserfolg

Nora Reim am 30.04.2012

Mit der richtigen Ernährung bringt das Training noch mehr Erfolg. Vorteil im Trainingscamp zu Hause: Sie sind Ihr eigener Küchenchef und entscheiden selbst, was in die Trikottasche und auf den Tisch kommt. Wir sagen Ihnen, worauf Sie dabei achten sollten.

Richtig essen macht stärker. Das ist für Radsportler eine gute Botschaft. Aber sie lässt sich nicht so einfach in die Tat umsetzen, weil es vor allem darauf ankommt, zur richtigen Zeit das Richtige zu essen: vor dem Training, um leistungsfähig zu sein, während des Trainings, um leistungsfähig zu bleiben und nach dem Training, um möglichst schnell und umfassend wieder leistungsfähig zu werden. Wer zu Hause trainiert statt ins Trainingscamp zu fliegen, muss sich zwar selbst ums Essen kümmern, hat dafür aber die Auswahl und Zubereitung der Lebensmittel komplett unter Kontrolle.

Wie aber sieht die richtige Sporternährung im heimischen Trainingslager aus? Um das herauszufinden, sollten Sie die Bedürfnisse Ihres Körpers kennen. Jedem Menschen stehen beim Sport hauptsächlich zwei Energiereserven zur Verfügung: Kohlenhydrate und Fett. Die Verstoffwechselung von beiden läuft gleichzeitig ab. Welche Energieform der Körper jeweils nutzt, hängt immer von der Intensität des Trainings ab. Der Kohlenhydratstoffwechsel liefert den Löwenanteil des Treibstoffs für intensive Einheiten und kurzzeitige Anstrengungen (Intervalle). Seine Speicherkapazität in Muskeln und Leber ist jedoch begrenzt, deshalb müssen Sportler während längerer Trainingseinheiten Kohlenhydrate zu sich nehmen. Im Vergleich dazu kann der Fettstoffwechsel nahezu unbegrenzt Energie liefern. Der Körper nutzt seine Fettreserven überwiegend bei langen Ausdauereinheiten mit niedriger Intensität, bei der sogenannten Grundlagenausdauer. Um sich nach dem Training wieder vollständig zu regenerieren, braucht der Körper außerdem Eiweiße, auch Proteine genannt. Sie unterstützen den Muskelaufbau.

Alle Infos über die richtige Ernährung und zwei leckere Rezepte finden Sie im unten PDF-Download.

Nora Reim am 30.04.2012