Marcel Kittel EDaero Uvex Marcel Kittel EDaero Uvex
2015 - Zubehör Neuheiten

Marcel Kittel hat einen neuen Helm

Matthias Borchers am 28.08.2014

Und den hat der Sprintstar vom Team Giant Shimano von seinem Sponsor Uvex bekommen. Sein Name lautet EDAero und wurde zusammen entwickelt mit dem vierfachen Tour de France-Etappensieger von 2014.

Der Name EDAero leitet sich ab von Everyday Aero, womit gemeint ist, dass Kittel und seine Teamkollegen den Helm nicht ausschließlich bei Sprintetappen an kühlen Tage tragen können, sondern aufgrund eines ausgeklügelten Belüftungssystems auch an Sommertagen in bergigem Terrain. Laut Uvex bietet der Helm im Vergleich zum besten Sprinterhelm eines Mitbewerbers auf einer Strecke von 40 Kilometern und einer Geschwindigkeit von 38 km/h eine Zeitersparnis von einer Minute und 25 Sekunden. Das entspricht laut Uvex einer Leistungsersparnis von 16 Watt, bei einer Durchschnittleistung von 250 Watt.  Die Belüftung bei dem relativ geschlossenem Helm geschieht über große Luft-Öffnungen an Front und Heck, wobei die Luft wie in einem Kanal über den Kopf geleitet wird. Für computerunterstützte Designmodelle wurde von Kittel ein Scan angefertigt, so dass der Sprinter den Uvex-Entwicklern während der Entwicklung sozusagen als 3D-Avatar  immer zur Verfügung stand. Der ganz persönlichen Input seitens Kittel findet sich den seitlichen Luftschlitzen wieder, die exakt so platziert wurden, dass er dort seine Brille parken kann. Bei welchem Rennen der Helm das erste mal auf Kittels Kopf über die Ziellinie rasen wird, konnte der Sprintstar noch nicht sagen.

Fotostrecke: Uvex EDAero

http://www.uvex-sports.com

Matthias Borchers am 28.08.2014
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren