Trek Emonda Trek Emonda
2015 - Rennräder Neuheiten

Trek Emonda SLR 2015

Paul Schuler am 21.08.2014

Nach dem aerodynamisch optimierten Madone und dem Komfortmodell Domane kehrt Trek für sein neuestes Top-Modell Émonda zum klassischen Entwicklungsansatz für Rennräder zurück: Gewicht sparen, wo es möglich ist ...

Entstanden ist dabei ein Modell, dessen Top-Variante SLR von Trek selbstbewusst als leichtestes Serien-Rennrad der Welt be­worben wird. Atemberaubende 4,65 Kilo wiegt das Rad inklusive SRAM-Red-Antrieb, von Trek entwickelten Direct-Mount-Bremsen und einer Lenker-­Vorbau-Einheit der Eigenmarke Bontrager. Laufräder und  Sattel stammen vom deutschen Leichtbau-Spezialisten Tune.

Die Émonda-Baureihe umfasst insgesamt 22 Ausstattungs­varianten, vom Einsteigermodell mit Shimano-Tiagra-Gruppe  für 1.500 Euro bis zur gewichts­optimierten High-End-Version für 13.000 Euro. Bei der Top-­Variante SLR besteht zudem die Wahl zwischen drei Geometrievarianten: H1 mit ausgeprägter, H2 mit gemäßigter Renngeo­metrie und WSD mit einem  auf die Bedürfnisse von Renn­fahrerinnen abgestimmten ­Rahmenzuschnitt. Die beiden günstigeren Versionen des ­Rahmens werden nur als H2- und WSD-Variante angeboten.

Die ersten Testkilometer fuhren wir auf der ersten Etappe der Tour de France rund um Harrogate in Yorkshire. Auf dem Kurs mit extrem steilen Anstiegen und vielen Kurven konnte das Rad seine Qualitäten voll ausspielen. Insbesondere bergauf und bei Antritten macht sich das geringe Gewicht in Form eines beeindruckenden Beschleunigungsvermögens  bemerkbar. Schnell gefahrene Kurven meistert das Rad ohne Probleme und hält sauber die Spur. Zugleich zeigt sich auf dem teilweise sehr rauen Asphalt aber auch, dass das Leichtgewicht weit vom sänftengleichen Komfort des Domane entfernt ist. Auch das Madone, das in den Varianten Madone 7 und 5 weiter im Programm bleibt, ist deutlich komfortabler abgestimmt.

Eine ausführliche Übersicht zu den Neuheiten für die Saison 2015 gibt es im 24-seitigen Extra in der September-Ausgabe von TOUR, die ab dem 27. August am Kiosk sowie bequem online hier erhältlich ist.

Weitere Rennräder für die kommende Saison:

Eddy Merckx Sam Remo 76

Specialized S-Works Tarmac

BMC SLR03

Colnago V1-R

Focus Cayo

Centurion Gigadrive

Paul Schuler am 21.08.2014
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren