Bike Ahead Road Runner Bike Ahead Road Runner
2015 - Komponenten Neuheiten

Bike Ahead Road Runner Carbon-Laufradsatz

Jens Klötzer am 28.08.2014

Die MTB-Laufräder von Bike Ahead geören zu den leichtesten Modellen auf dem Markt. Ab 2015 hat das junge Unternehmen auch ein Modell für Rennradler im Angebot.

Den Grundstein für sein Unternehmen legte Christian Gemperlein mit einer Studienarbeit bei Thomas Maertin, Chef des renommierten deutschen Leichtbau-Spezialisten THM Carbones. Mit dem dort entwickelten Monocoque-MTB-Laufradsatz gründete Gemperlein seine Firma Bike Ahead. Mittlerweile beschäftigt er sechs Mitarbeiter, baut neben den Laufrädern auch Lenker und Sattelstützen aus Carbon und fertigt Prototypenteile für die Automobilbranche und Maschinenbauunternehmen. Ab nächstem Jahr gibt es auch einen Rennrad-Laufradsatz in Monocoque-Bauweise mit sechs Speichen, allerdings ausschließlich als Variante für Scheibenbremsen. Das Profil von Felge und Speichen wurde für die Bedürfnisse auf der Straße aerodynamisch optimiert, die Felge ist für eine Reifenbreite von 25 Millimetern ausgelegt. Die Laufräder sollen als Satz nur 1.100 Gramm wiegen und es wird sie als Schlauchreifen- und Clincher-Variante geben, wobei letztere auch mit Tubeless-Reifen kompatibel ist. Statt eines klassischen Felgenhorns soll eine Gummierung für ausreichend Grip sorgen und den Reifen auf der Felge halten. Die Road Runner sind ab nächstem Frühjahr erhältlich und werden 3.600 Euro kosten. 

Bike Ahead Road Runner

Statt eines Felgenhorns soll eine Gummierung an der Innenseite der Felgenflanke dem Reifen genügend Halt bieten.

Jens Klötzer am 28.08.2014