Bianchi L'Eroica Bianchi L'Eroica
2016 - Rennräder Neuheiten

Bianchi lässt Fausto-Coppi-Ära wieder aufleben

Manuel Jekel am 29.08.2015

Die italienische Traditionsmarke ist seit mehreren Jahren Sponsor der Retro-Veranstaltung L’Eroica. Aus der Kooperation entstand die Idee, ein möglichst originalgetreues Rad im Look der 1950er-Jahre aufzulegen.

Bianchi L'Eroica

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Der Stahlrahmen des L’Eroica wird aus Zona-Rohren von Columbus in Italien gelötet. Enzige Farboption ist – wie könnte es bei Bianchi anders sein ­– die Hausfarbe Celeste, die durch Chromverzierungen an Gabel, Hinterbau und Muffen im Stil der Zeit abgerundet wird. Mit Mittelzug-Bremsen, externen Bremszügen und Unterrohrschalthebeln kommt auch die Ausstattung den historischen Vorbildern sehr nahe. Einziges Bauteil, das erkennbar nicht aus der Fausto-Coppi-Ära stammt, ist das 2x10-Schaltwerk von Campagnolo, das immerhin eigens für das Modell in einem speziellen Finish gefertigt wird. Erhältlich in sieben Größen von 50 bis 63 Zentimetern für 3.149 Euro.

www.bianchi.com

Manuel Jekel am 29.08.2015