AX Lightness Vial Evo Ultra AX Lightness Vial Evo Ultra
2016 - Rennräder Neuheiten

AX Lightness zeigt Sub-600-Gramm-Rahmen

Manuel Jekel am 27.08.2015

Der fränkische Carbon-Spezialist machte zuletzt durch die Einleitung eines Insolvenzverfahrens Schlagzeilen. Laut Firmenchef Axel Schnura stehen die Chancen jedoch gut, dass das Unternehmen durch den Einstieg eines Investors gerettet wird und in seiner bisherigen Form weiter bestehen kann. Als sichtbares Zeichen dafür, dass es weitergeht, zeigt Schnura auf der Eurobike eine Weiterentwicklung des bekannten Rennradrahmens Vial Evo mit wahrhaft spektakulären Eckdaten.

AX Lightness Vial Evo Ultra

Der Vial Evo Ultra soll montagefertig und lackiert je nach Größe zwischen 590 und 685 Gramm wiegen. Damit wäre er nach Kenntnis von TOUR der leichteste Rennradrahmen auf dem Markt. Möglich wurde die Gewichtsreduktion vor allem durch die Verwendung eines neuartigen Fasermaterials namens Textrem, das an neuralgischen Stellen wie im Tretlagerbereich für einen deutlichen Steifigkeitsgewinn sorgt. Dadurch wird es möglich, den Rahmen entsprechend leichter zu bauen. AX Lightness verspricht, dass die Steifigkeitswerte des Vial Evo Ultra auf dem Niveau des Vial Evo liegen. Inklusive einer eigens für den Rahmen entwickelten Gabel soll das Rahmen-Set des Vial Evo Ultra 5.990 Euro kosten.

www.ax-lightness.de

Manuel Jekel am 27.08.2015
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren