MG_20_02_Schuhe_3145-wp MG_20_02_Schuhe_3145-wp

Trend 2020: Gestrickte Rennradschuhe

Acht Paar gestrickte Rennrad-Schuhe im Test

Konstantin Rohé am 17.04.2020

Sogenannte „Knit“-Schuhe sind der aktuelle Trend bei Rennradschuhen. Dahinter verbirgt sich eine komplexe Stricktechnik, mit der der Oberschuh aus einem robusten Faden am Stück hergestellt wird. Wir haben acht Modelle in der Praxis und im Labor getestet

Das Preisniveau bei diesem Schuh-Test ist hoch. Selbst die günstigsten Modelle kosten 240 Euro. Das teuerste Paar von Pearl Izumi kostet sogar 400 Euro. Bei der Passform können die Strick-Schuhe überzeugen, weil sich der Oberschuh flexibel an die Fußform anpassen lässt. Die meisten Hersteller verwenden den Boa-IP1-Verschluss, der sich Klick für Klick schließen und öffnen lässt. Die Schnürung bei den Schuhen von Giro und Scott ist leicht, verleiht den Schuhen eine gewisse Retrooptik, ist jedoch in der Praxis nicht so komfortabel bei der Bedienung – vor allem während der Fahrt.

Bontrager Ballista Knit

DMT KR1*

Fizik Infinito R1 Knit*

Giro Empire E 70 Knit*

Giro Empire E 70 Knit W*

Pearl Izumi Pro Road V5

Rapha Pro Team Shoes

Scott Road RC Lace aus Gewebe*

Alle Ergebnisse im Detail finden Sie unten im kostenpflichtigen Download.

So testet TOUR

Fotostrecke: Sechs "Knit"-Rennradschuhe im Test

Bewertet wurden Gewicht, Verschluss/Anpassung inklusive Fersenhalt und Zungenform, Verarbeitung,
Ausstattung/Handling sowie die Kraftübertragung, die wir über die Sohlensteifigkeit ermittelt haben. Diese haben wir mit definierter Last (200 Newtonmeter) auf dem Prüfstand gemessen. Je härter die Sohle ist, desto effizienter ist die Kraftübertragung. Die Bandbreite im Testfeld reichte etwa von einem Zehntel bis knapp einen halben Millimeter. Solche Messwerte liegen im Bereich "sehr hart" bis "hart" und werden insbesondere von
Wettkampffahrern bevorzugt. Verarbeitung und Gewicht bewerten wir weniger hoch, da sich dies kaum auf die Treteffizienz auswirkt und alle Kandidaten ähnlich leicht sind. Bei der Verarbeitung ist das Niveau insgesamt hoch, Schwächen waren kaum auszumachen. Bei der Ausstattung bieten spezielle Mehrzonen-Einlegesohlen ein Komfort-Plus. Dünne, aus nur einem Material gefertigte Sohlen gewähren dagegen kaum Unterstützung und
bringen keine Punkte. Drehverschlüsse punkten in der Kategorie Verschluss/ Anpassung deutlich höher als Schnürsenkel.

  • Gewicht (15%)
  • Verschluss/Anpassung (30%)
  • Verabeitung (10%)
  • Ausstattung/Handling (25%)
  • Kraftübertragung (20%)

In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.

Konstantin Rohé am 17.04.2020
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren