Einzeltest 2017: Einlegesohle für Rennradschuhe von Ergon Einzeltest 2017: Einlegesohle für Rennradschuhe von Ergon

Einzeltest 2017: Einlegesohle für Rennradschuhe von Ergon

Stabiler Kurbeln: Ergon Einlegesohle im Test

Matthias Borchers am 11.05.2017

Einlegesohlen sind möglicherweise eines der am meisten unterschätzten Hilfsmittel für Rennradler – ob mit oder ohne akute Beschwerden beim Treten.

Das merkt man spätestens dann, wenn man die neue IP3-Sohle von Ergon in verschiedenen Schuhen ausprobiert. Schnell zeigt sich, dass in den meisten – auch teuren – Rennradschuhen statt Innensohlen nur formlose Lappen stecken, die den Fuß kaum stützen oder führen. Die Ergon-­Sohle hingegen bringt den Fuß in eine stabile, neutrale Position, stützt das Fußgewölbe, führt den Fuß und hält die Ferse an ihrem Platz. Auch nach vielen Stunden im Sattel, wenn Muskeln und Rücken oder Schultern schon erschlaffen und schmerzen, fühlen sich die Füße immer noch vergleichsweise stark an. Erkenntnis nach mehreren Wochen: Wir sind konsequent mit den Einlegesohlen in andere Schuhe umgezogen; und der Schuh als solcher erscheint gar nicht mehr so wichtig.

PLUS   stützt und führt den Fuß sehr gut und neutral

Größen  36/37, 38/39, 40/41, 42/43, 44/45, 46/47
Preis  49,95 Euro
Info  www.ergon-bike.com

TOUR Titel 12/2016

Diesen und weitere Artikel finden Sie in TOUR 12/2016: Heft bestellen->  TOUR IOS-App->   TOUR Android-App->

Matthias Borchers am 11.05.2017