Test 2017: Rückenwärmer von Thermopad Test 2017: Rückenwärmer von Thermopad

Test 2017: Rückenwärmer von Thermopad

Warmer Rücken: Thermopad für die Rennradtour

Matthias Borchers am 30.01.2017

Eine Wärmflasche oder ein heißes Bad können bei Muskelverspannungen durch Zugluft oder ­Kälte helfen. Die moderne, praktische Variante sind Wärmepflaster, wie der Rückenwärmer von Thermopad.

 Mit ihm lässt sich die Wärme genau dort platzieren, wo der Schmerz sitzt; der Hersteller verspricht Wärme für zwölf Stunden. Nach dem Öffnen des Pflasters reagiert ein Granulat aus Eisenpulver, Salz, Aktivkohle, Wasser und Silikat mit Sauerstoff. Da das Pflaster sehr heiß werden kann, darf es nicht direkt auf die Haut geklebt werden. Mit Textilklebefläche beschichtet, haftet es gut auf eng anliegender Kleidung.

PLUS   entspannt die Muskeln, wärmt lange Zeit, kann in den Restmüll
MINUS   darf nicht auf die Haut geklebt werden

Preis  6,99 Euro/5er-Pack
Größe   9,5 x 13 cm
Info  www.thermopad.de   

TOUR Titel 1/2017

Diesen und weitere Artikel finden Sie in TOUR 1/2017: Heft bestellen->  TOUR IOS-App->   TOUR Android-App->

Matthias Borchers am 30.01.2017