Test 2017: Reflexspray von Holmenkol Test 2017: Reflexspray von Holmenkol

Test 2017: Reflexspray von Holmenkol

Sichtbar auf dem Rad im Dunkeln: Holmenkol Reflexspray

Matthias Borchers am 30.01.2017

Nachts steigt für Radler das Risiko, übersehen zu werden. Wer dann auch noch dunkle Kleidung ohne Reflexmaterial trägt, macht sich für Autofahrer oder Fußgänger quasi unsichtbar.

Mit dem Reflective Marking Spray von Holmenkol kann man Jacken, Hosen oder den Renner einfach mit Reflexmaterial besprühen. Unser Praxistest hinterließ bei den Testern aber gemischte Gefühle. Vor dem ­Einsatz muss die Dose minutenlang geschüttelt werden, sonst bleiben die Reflexpartikel am Dosenboden, und man versprüht lediglich das Treibmittel. Zudem reflektierte unsere präparierte Jacke nur ausreichend, wenn sie direkt angestrahlt wurde; kommt das Licht ein wenig von der Seite, ist der Effekt dahin. Bei Tageslicht betrachtet, sahen Jacke oder Rahmen etwas unansehnlich aus; immerhin lässt sich das Spray leicht wieder abwaschen.

PLUS   verbessert die Sichtbarkeit dunkler Kleidung im Straßenverkehr
MINUS   erreicht nicht den Effekt von herkömmlichem Reflexmaterial

Preis  20 Euro/150 ml
Info  www.paul-lange.de

TOUR Titel 1/2017

Diesen und weitere Artikel finden Sie in TOUR 1/2017: Heft bestellen->  TOUR IOS-App->   TOUR Android-App->

Matthias Borchers am 30.01.2017
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren