Test 2016: Jacke Biehler Platzregen Test 2016: Jacke Biehler Platzregen

Einzeltest 2016: Rennradjacke von Biehler für Regentage

Zweite Haut: Jacke Biehler Platzregen - nomen est omen

Matthias Borchers am 03.10.2016

Die Marke Biehler fertigt vor allem Radklamotten für Vereine und Gruppen und will jetzt Online auch an Einzelkunden verkaufen – etwa die Jacke mit dem programmatischen Namen "Platzregen".

Die für ­Damen und Herren erhältliche Jacke wiegt nur 160 Gramm ­(Herrenmodell, Größe L) und passt in jede Trikottasche. Das zweilagige Laminat ist sehr elastisch und soll Wasserdampf schnell entweichen lassen. Das Material ist wasserdicht, durch die Nähte dringt aber Feuchtigkeit, da sie nicht abgeklebt sind. Schweiß kann durch Öffnungen am Rücken und unter den Achseln verdampfen, das futter­lose Material klebt auf nackter Haut jedoch schnell, wenn man stark schwitzt. Dank perfektem Schnitt sitzt die elastische Jacke in Rennradhaltung wie angegossen. Auch am Hals, den Schultern und an den ­Armen liegt sie gut an – nichts flattert, und man ist gut vor Zugluft geschützt. Der Reißverschluss ist hinterlegt, der Zipper parkt in kleinen Stoffgaragen. Die Jacke gibt’s nur in strahlendem Weiß (beim Herrenmodell kombiniert mit Schwarz – siehe Foto – , beim Damenmodell mit Pink), das ist ein Sicherheits-Plus. Ob sie auch nach einigen Regenfahrten noch richtig ­sauber wird, kann erst ein Dauertest zeigen.

PLUS klein faltbar, Schnitt und Passform, günstig
MINUS an den Nähten nicht völlig dicht

Größen  XS–XXXL  
Preis  80 Euro        
Info  www.biehler-shop.de  
 

TOUR Titel 5/2016

Diesen und weitere Artikel finden Sie in TOUR 5/2016: Heft bestellen->   TOUR IOS-App->   TOUR Android-App->

Matthias Borchers am 03.10.2016
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren