Regenhosen-Test Regenhosen-Test
Hosen

Test Fünf Kurze Regenhosen in TOUR 3/2014

Matthias Borchers am 17.03.2014

Kurze Regenhosen können nicht das ganze Bein vor Nässe schützen, aber Hintern und Oberschenkel - so bleibt der Muskelmotor trocken und leistungsfähig. Wie praktisch die kurzen Dinger sind, zeigt unser Test.

Beim Test von kurzen bis dreiviertellangen Regenhosen haben wir insgesamt fünf Stellvertreter getestet der Marken Endura, Gonso, Gore Bike Wear, Löffler und Vaude. 60 Euro kostet der günstigste Kandidat von Gonso, die teuerste Hose für 150 Euro stammt aus dem Sortiment von Gore Bike Wear. Zwei sind kurz geschnitten (Gore Bike Wear, Löffler), die drei anderen reichen bis übers Knie, wobei Gonso und Vaude jeweils beide Versionen im Programm haben. 

Vier der fünf Kandidaten bekommen von uns sehr gute Noten in den Kategorien Wetterschutz, Tragekomfort, Ausstattung und Verarbeitung. Lediglich das Modell Lanin von Gonso zeigt Schwächen. Welche Hose für Sie eine Option fürs Training im Regen oder beim Pendelverkehr in die Arbeit sein könnte, lesen Sie in der Märzausgabe der TOUR.

Die Testergebnisse dieser kurzen Regenhosen finden Sie unten als PDF-Download:

• Endura Helius 3/4 Hose
• Gonso Lanin
• Gore Bike Wear Alp-X 3.0 GT AS Shorts
• Löffler Herren Bike-Shorts GTX Active
• Vaude Men's Spray 3/4 Pants II

 

TOUR können Sie hier auch online bestellen.

Matthias Borchers am 17.03.2014
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren