Einzeltest 2016: Rennradbrille Oakley Evzero Range Einzeltest 2016: Rennradbrille Oakley Evzero Range

Einzeltest 2016: Rennradbrille Oakley Evzero Range

Riesenscheibe: Brille Oakley Evzero Range im Test

Matthias Borchers am 31.10.2016

Man spürt sie kaum: Oakleys neue Evzero Road ist die leichteste Brille für Radsportler im Sortiment der Amerikaner.

Der rahmenlose Sichtschutz mit großer Scheibe wiegt federleichte 23 Gramm und thront kaum spürbar auf der Nase;
auch die flexiblen und gummierten, filigranen ­Bügel geben Halt, ohne zu drücken. Für kleine Köpfe ist die Größe "Asian Fit" erhältlich. Die große Scheibe "Range" schützt sehr gut vor Zugluft, das Sichtfeld ist angenehm weit. Wer’s dezenter mag, kann die etwas kleinere, oben abgeflachte "Path"-Scheibe wählen. Von beiden Scheiben gibt es sowohl selbst­tönende als auch polarisierende Varianten.

PLUS sehr leicht, flexible Passform, großes Sichtfeld, viele Varianten
MINUS Nasenbügel nicht einstellbar 

Preis  ab 159 Euro
Info  www.oakley.com

TOUR Titel 7/2016

Diesen und weitere Artikel finden Sie in TOUR 7/2016: Heft bestellen->   TOUR IOS-App->   TOUR Android-App->

Matthias Borchers am 31.10.2016