Weißbier-Trinkflasche für Rennradfahrer im Test Weißbier-Trinkflasche für Rennradfahrer im Test

Test 2015: Weißbier-Trinkflasche fürs Rennrad

Weißbier-Trinkflasche für Rennradfahrer im Test

Matthias Borchers am 23.04.2015

Bier-Kutscher: Dass Radler nach der Ausfahrt gerne mal ein Weißbier trinken, um den Elektrolythaushalt auszugleichen, ist bekannt. Hier kommt die Trinkflasche dazu.

Das passende "So-als-ob-Gefäß" für unterwegs gibt’s jetzt von Juraspeed. Die Weißbierflasche (0,75 Liter) aus flexiblem Kunststoff passt in den Flaschenhalter (optimal in den Topcage von SKS). Wer mindestes 300 Stück kauft, kann sogar ein eigenes Logo aufdrucken lassen und hat dann passende Präsente für den Radclub und den Präsi.

Nachteil: Bei voller Betankung ist die Flasche etwas kopflastig und neigt beim Überfahren von Bahnschwellen oder Gullideckeln zu Schlagseite.

Bezug/Info  www.juraspeed.com 
Preis  13 Euro inklusive SKS-Flaschenhalter

PLUS nette Geschenkidee
MINUS sitzt locker im Flaschenhalter

Matthias Borchers am 23.04.2015