Radcomputer von Bontrager Radcomputer von Bontrager
Radcomputer

Einzeltest: Radcomputer von Bontrager

Matthias Borchers am 28.06.2012

Die Trek-Marke Bontrager erweitert ihr Angebot stetig – aktuell um den Radcomputer Node 2.1.

Das Gerät funkt digital verschlüsselt auf der ANT+-Frequenz 2.4 Gigaherz und kann, sofern vorhanden, auch die Leistungsdaten von ANT+-fähigen Powermetern anzeigen. Im Lieferumfang enthalten ist ein Brustgurt, Sensoren für Geschwindigkeit oder Trittfrequenz müssen jedoch extra gekauft werden. Gefallen hat uns am Bontrager-Computer der integrierte Höhenmesser, das übersichtliche Display sowie die einfache Einstellung der Basisdaten. Die beiden oben und unten am Gehäuse platzierten Bedienknöpfe könnten jedoch etwas größer sein, zudem ist der Druckpunkt nicht so definiert wie bei den beiden seitlichen Knöpfen.

PLUS verschlüsselte Übertragung; kompatibel mit anderen ANT+-Sensoren
MINUS Radsensoren nicht serienmäßig

Preis 120 Euro
Bezug/Info www.trekbikes.com

Matthias Borchers am 28.06.2012