Spektakuläres Nichts: Geeignet für Meditation auf dem Rad: die weite Ebene bei Tefia (Tour 2) Spektakuläres Nichts: Geeignet für Meditation auf dem Rad: die weite Ebene bei Tefia (Tour 2)
Spanien

Spanien: Fuerteventura

Klaus Tödt-Rübel am 20.01.2011

Die Kanaren-Insel Fuerteventura ist berühmt für Sonne, Strand und Meer – und den kräftigen Passatwind, der über ihre Mondlandschaft bläst. Surfer mögen ihn. Rennradfahrer auch – besonders, wenn er schiebt.

Am Anfang war die Erde öd und leer, heißt es in der Genesis. So in etwa muss das ausgesehen haben, denken wir, als wir von La Pared kommend die endlose Gerade hinaufkurbeln, die an die Passhöhe Degollada del Viento führt: spektakuläres Nichts, schattenlos der Sonne ausgeliefert. Kein Baum, kein Strauch, hier und da ein stacheliger Kameldorn, gelegentlich eine Palme. Ansonsten Stein, Sand, Staub. Wüstenartige Hügel, schroffe Bergspitzen, schrundige Kraterwände, zerfurchte Hänge, staubige Ebenen, weite weiße Strände, das Meer. Als wir aus mehr als 600 Metern Höhe vom Mirador Morro Velosa über die Insel blicken, sind wir sprachlos angesichts der Fremdheit und überwältigt vom Zauber der Wüste.

Heiße Vergangenheit

Fuerteventura liegt etwa 100 Kilometer vor der marokkanischen Atlantikküste. Von der Länge her würde die Insel ziemlich genau zwischen Hamburg und Kiel passen: Hundert Kilometer sind es, wenn man von einem Ende zum anderen fährt, 30 Kilometer misst sie an der breitesten Stelle. Die Vulkankegel im Norden der Insel und die Lavafelder des Malpais Grande zwischen Tuineje und Pozo Negro zeugen von einer heißen Vergangenheit.

Alles über Fuerteventura finden Sie in TOUR 2/2011 (Erscheinungstermin 26.01.2011)

Für diese Touren finden Sie die GPS-Daten unten als Download:

• Tour 1: Zum schwarzen Strand von Ajuy
81 Kilometer, 1.200 Höhenmeter, maximal zehn Prozent Steigung

• Tour 2: Die Strände im wilden Nordwesten
106 Kilometer, 1.200 Höhenmeter, maximal zwölf Prozent Steigung

• Tour 3: Weißes Salz, schwarze Lava
113 Kilometer, 1.000 Höhenmeter, maximal acht Prozent Steigung

• Tour 4: Ins Herz von Fuerteventura
106 Kilometer, 1.600 Höhenmeter, maximal zwölf Prozent Steigung

GPS-DATEN: TOUR bietet die Daten der Touren zum kostenlosen Download an. Die Tracks im GPX-Format können Sie zum Nachfahren direkt auf ein GPS-Gerät laden oder am Computer in Google Earth oder Google-Maps betrachten.

Klaus Tödt-Rübel am 20.01.2011