Schweiz

Schweiz: Appenzell

Matthias Rotter am 18.07.2006

Klischee, Klischee: Das Appenzeller Land in der Schweiz scheint zwischen Bodensee und Säntis alle Stereotype zu vereinen, die über das kleine Land in den Bergen kolportiert werden. Doch nichts da – Radler treffen auf den Straßen am Fuße des Alpstein-Gebirges auf gelebte und lebendige Kultur. (TOUR 6/2006)

Spricht jemand vom „Appenzeller“, können drei Dinge gemeint sein: ein Käse, eine Hunderasse oder aber ein männlicher Bewohner des gleichnamigen Kantons der Schweiz. Letzterer wirbt auf Plakaten für Ersteres meist als liebenswert kauziger Typ, gekleidet in eine gelbe Hose, deren Träger mit kleinen goldenen Kühen besetzt sind. Über dem weißen Hemd leuchtet eine kunstvoll bestickte rote Weste, am rechten Ohrläppchen baumelt eine winzige vergoldete Schöpfkelle, genannt „Ohreschueffle“. Stolz präsentiert der Trachtler den traditionellen Schmuck der Appenzeller Bergbauern und führt seine Herde dekorativ durch sanft-grüne Hügellandschaft, in deren Hintergrund ein felsiges Bergmassiv keinen Zweifel darüber lässt, dass man sich in einem der schönsten Winkel der Schweizer Alpen befindet.

Alles nur ein Werbe-Klischee? Mitnichten. Mehr als einmal kann es Radlern auf einer Tour durchs Appenzellerland passieren, dass sie ihre Fahrt unterbrechen müssen, um eine derart herausgeputzte Karawane in natura vorbeiziehen zu lassen. Und das nicht nur Mitte Juni, wenn der große Alpauftrieb stattfindet. Für manchen mag der Stopp eine willkommene Atempause auf einem der zahlreichen Anstiege des Kantons sein. Denn die aus der Ferne so harmlos anmutenden Voralpen können einem ganz schön die Zähne zeigen. Gut beraten ist, wer den Bergen dann entsprechende Zähne am Ritzelpaket entgegenzusetzen weiß.

Diese Routen finden Sie im gratis PDF-Download:

1. Bodensee-Panorama
Appenzell – Urnäsch – Hundwil – Schlatt/Haslen – Teufen – Bühler – Trogen – Speicher – Rehetobel – Kaien – Oberegg – Reute – Altstätten – Eichberg – Appenzell

2. Über die Schwägalp
Appenzell – Urnäsch – Schwägalp – Neu St. Johann – Bendel – Hemberg – St. Peterzell – Brunnadern – Necker – Degersheim – Schwellbrunn – Schönengrund – Bächli – Urnäsch – Appenzell

Matthias Rotter am 18.07.2006