Schweiz

Pass-Steckbrief: Ofenpass, Schweiz

Jörg Wenzel  am 28.05.2008

Im hintersten Winkel der Schweiz, ganz im Südosten, liegt der Ofenpass und verbindet als ausgebaute Straße seit 1872 das Engadin mit dem Südtiroler Vinschgau.

Seinen Namen verdankt der Pass dal Fuorn, wie er auf rätoromanisch heißt, den Schmelzöfen, die bis ins späte Mittelalter auf der bündnerischen Seite der Eisenherstellung dienten. Seine abgeschiedene Lage mag der Grund dafür sein, dass die Tour de Suisse noch nie vorbeikam – würde der Pass doch sonst zu den zehn höchsten der Rundfahrt zählen. Seine Höhe bekommen aber nur die Radler zu spüren, die sich von Osten her, aus dem Vinschgau, aufmachen. Dann sind 1.300 Höhenmeter zu erklimmen, die sich gut fahrbar auf 27 Kilometer verteilen. Kilometer zum Genießen.

Kombinationsmöglichkeiten:

Tour 1 (126 Kilometer, 2.570 Höhenmeter): mittelschwere Runde mit hartem Ende.

Tour 2 (133 Kilometer, 3.680 Höhenmeter): harte Runde über vier Pässe.

Alle weiteren Infos finden Sie im gratis PDF-Download.

Jörg Wenzel  am 28.05.2008