Glaubenbielenpass Glaubenbielenpass
Schweiz

Pass-Steckbrief: Glaubenbielenpass

Matthias Rotter am 31.10.2012

Er zählt zu den Geheimtipps unter den Schweizer Pässen: der kleine Übergang zwischen dem Tal der Sarner Aa im Osten und dem Entlebuch, dem Tal der Kleinen Emme, im Westen.

Selbst die Tour de Suisse hat den Glaubenbielenpass (1.611 Meter) erstmalig dieses Jahr für sich entdeckt. Dabei führt die verkehrsarme Straße durch eine schweizerische Bilderbuchlandschaft: Auf sattgrünen Almen käuen Kühe vor der Kulisse des teils schneebedeckte Alpenhauptkamms. Im Tal stehen verstreut prächtige Bauernhäuser mit tief heruntergezogenen Dächern. Mit einer gleichmäßigen Steigung von mehr als acht Prozent ist die Ostrampe ab Giswil, eine seriöse Herausforderung. Auf der deutlich längeren Nordwestrampe, über die auch das Peloton der Tour de Suisse bei der Abschlussetappe am 17. Juni kletterte, wirkt die Kulisse mit dem Brienzer Rothorn etwas alpiner.

Den gesamten Pass-Steckbrief finden SIe unten als PDF-Download.

Glaubenbielenpass Profil

Der Glaubenbielenpass im Profil

Matthias Rotter am 31.10.2012