Fernziele

USA: Utah

Sebastian Moll am 04.05.2007

Wilder Westen und Rennrad, passt das zusammen? Im weiten Land sind die Distanzen riesig, die Straßen oft monoton. Wir haben jedoch eine traumhaft schöne Route im Bundesstaat Utah ertüftelt, die in sieben Etappen durch grandiose Landschaften führt. Durch sandige Wüsten und monumentale Canyons. Auf in den Sattel! (TOUR 12/2006)

"Howdy“, raunt der Harley-Fahrermit dem zerzausten grauen Bart und den verwitterten Zügen seinen trockenen Cowboy-Gruß. Dann stellt er den Motor aus, steigt ab und schweigt. Eine kleine Ewigkeit steht er auf einem vom Wind polierten Felsvorsprung, von dem der Blick bis zum Horizont auf eine Steinwüste fällt. „Man fühlt sich ganz schön klein und unbedeutend hier“, bricht der Biker die Stille, die ihn mit der Landschaft verbunden hatte. Mit den Canyons des südlichen Utah, wo vor Jahrmillionen Erdbeben und Lavaströme unvorstellbaren Ausmaßes sowie über den Kontinent schwappende Ozeane ein viele tausend Quadratmeilen großes Trümmerfeld hinterlassen haben.

Gegenüber dem Aussichtspunkt erhebt sich eine Mauer aus rotem Sandstein, 200 Kilometer breit und wie von einem exzentrischen Bildhauer zu einer Skulptur geformt. Mal glaubt man im Fels Bögen und Zierrat einer gotischen Kathedrale zu erkennen, mal die Säulen eines antiken Tempels; mal ragt eine Felsnadel vierzig Meter in den Himmel oder man meint, die Gesichtszüge eines alten Indianers auszumachen.

Diese Route finden Sie im PDF-Download:

1. Etappe: Capitol Reef National Park
90 Kilometer, 1.200 Höhenmeter, maximal zehn Prozent Steigung

2. Etappe: Capitol Reef – Bolder
70 Kilometer, 1.000 Höhenmeter, maximal zwölf Prozent Steigung Option am Nachmittag: Burr Trail, 60 Kilometer, 1.000 Höhenmeter, maximal 15 Prozent Steigung

3. Etappe: Boulder – Tropic
110 Kilometer, 900 Höhenmeter, maximal acht Prozent Steigung

4. Etappe: Bryce Canyon
80 Kilometer, 900 Höhenmeter, maximal zehn Prozent Steigung

5. Etappe: Tropic – Springdale (Zion National Park)
141 Kilometer, 700 Höhenmeter, maximal acht Prozent Steigung

6. Etappe: Springdale – Kolob
116 Kilometer, 1.900 Höhenmeter, maximal zwölf Prozent Steigung

7. Etappe: Springdale – St. George
55 Kilometer, 300 Höhenmeter, maximal acht Prozent Steigung

Sebastian Moll am 04.05.2007