© Matthias Rotter
Der gemauerte Schilderberg auf der Passhöhe des Col de l’Iseran bietet an schlechten Tagen guten Windschutz.

Routes des Grandes Alpes

Die 677 Kilometer lange Route des Grandes Alpes führt vom Genfer See an die Côte d’Azur. Hier reihen sich die berühmtesten Tour-de-France-Pässe aneinander. Mehr als 16.000 Höhenmeter, verteilt auf sieben Tage, verlangen vom Radler ein gewisses Maß an Leidensfähigkeit.

Die GPS-Daten zu diesen Touren finden Sie unten als Download:
• Etappe 1: Zwei Pässe zum Auftakt (88 km, 2.000 hm, max. 10 Prozent Steigung)
• Etappe 2: Die Königsetappe (127 km, 3.797 hm, max. 10 Prozent Steigung)
• Etappe 3: Das Dach der Tour (105 km, 1.920 hm, max. 8 Prozent Steigung)
• Etappe 4: Die Klassiker: Galibier und Izoard (103 km, 2.420 hm, max. 14 Prozent Steigung)
• Etappe 5: Nacht in dünner Luft (78 km, 2.240 hm, max. 10 Prozent Steigung)
• Etappe 6: Heißer Asphalt der Seealpen (104 km, 2.250 hm, max. 8 Prozent Steigung)
• Etappe 7: Triumphfahrt ans Meer (72 km, 1.470 hm, max. acht Prozent Steigung)

Den gesamten Artikel über die Route des Grandes Alpes sowie die GPS-Daten finden Sie unten als Download.

GPS-DATEN: TOUR bietet die Daten der Touren zum kostenlosen Download an. Die Tracks im GPX-Format können Sie zum Nachfahren direkt auf ein GPS-Gerät laden oder am Computer in Google Earth oder Google-Maps betrachten.

Twitter
Text: Matthias Rotter
31.07.2012

Download

Das könnte Sie auch interessieren

  • Die 10 schönstne Rennradtouren in Europa - Côte d`Azur
    Die zehn schönsten Rennradtouren in Europa

    Die Buchautoren und langjährigen Rennradler Günter Standl und Sven Bremer haben die schönsten Rennradstrecken in Europa erkundet. Die zehn Lieblingstouren der beiden stellen wir Ihnen in dieser Bildstrecke vor

    mehr

  • Provence-Luberon
    Reise Provence-Luberon in TOUR 3/2015 mit GPS-Daten

    Der Höhenzug Luberon in der Provence ist das Sehnsuchtsziel von Touristen aus aller Welt. Manch einer kommt, schnuppert und bleibt für immer. Auch unser Autor lebt und trainiert mit dem Rennrad dort seit vielen Jahren. Und er hat Radprofis getroffen, die nach ihrer Karriere ihr Glück als Weinbauern fanden. Hier finden Sie neben weiteren Bildern auch die GPS-Daten der vorgestellten Touren zum kostenlosen Download.

    mehr

  • Pass-Steckbrief Frankreich-Spanien: Port de Larrau, Pyrénées Atlantique: Port de Larrau, Pyrénées Atlantique (1.578 Meter)
    Pass-Steckbrief Frankreich-Spanien: Port de Larrau, Pyrénées Atlantique

    Der Port de Larrau (1.578 Meter) ist wegen seiner steilen Rampen gefürchtet, die auch für Tour-Profis zu den schwersten Etappen zählen.

    mehr

  • Pass-Steckbrief: Frankreich: Col Du Pourtalet, Atlantik-Pyrenäen: Matterhorn der Pyrenäen: Auf der Nordseite des Passes kommt der Pic du Midi d’Ossau (2.884 m) ins Blickfeld
    Pass-Steckbrief: Frankreich: Col Du Pourtalet, Atlantik-Pyrenäen

    Der Col du Pourtalet (1.794 m), manchmal auch Portalet genannt, überquert den Hauptkamm der Pyrenäen, und damit die französisch-spanische Grenze zwischen Laruns im Norden und Biescas im Süden.

    mehr

  • Frankreich: Col de Peyresourde: Wenig quälen, viel genießen: Der Col de Peyresourde steigt von Westen her sehr gemächlich an.
    Pass-Steckbrief: Frankreich: Col de Peyresourde

    Dem Col de Peyresourde (1.569 m) kommt eine ganz besondere Ehre zu: Der Übergang zwischen Pique- und Neste-Tal war der erste Hochgebirgspass, der bei der Tour de France überquert werden musste – bei ihrer achten Austragung im Jahr 1910. Bis heute stehen 63 Passagen zu Buche.

    mehr

Schlagwörter

AlpenFrankreichTransalpEtappenfahrtRoute des Grandes Alpes

Artikel empfehlen |  Artikel drucken