Col Bagargui Col Bagargui
Frankreich

Pass-Steckbrief: Col Bagargui, Pyrénées Atlantiques

Matthias Rotter am 16.10.2013

Von Westen her stellt sich der Col Bagargui (1.327 m) als erste seriöse Herausforderung der Pyrenäen in den Weg.

Nicht nur wegen des Höhenunterschieds ist der Coi Bagargui beeindruckend – der Scheitelpunkt des Passes liegt mehr als 1.100 Meter über dem Startort St.-Jean-le-Vieux –, sondern auch wegen einiger 13 Prozent steiler Rampen. Wie bei fast allen Pässen und Dörfern im Baskenland existieren mindestens zwei Namen. So wird der Übergang auch als Col d’Iraty bezeichnet, nach dem ihn umgebenden Waldgebiet. Die Hauptanfahrt von Westen startet in St.-Jean-le-Vieux, einem Nachbarort des ungleich berühmteren St.-Jean-Pied-de-Port, wo viele Pilger ihren Marsch auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostella beginnen.

Alle Infos zum Col Bagargui finden Sie unten im PDF-Download.

Col Bagargui Höhenprofil

Die Hauptanfahrt von Westen startet in St.-Jean-le-Vieux.

Matthias Rotter am 16.10.2013