Vogesen per Crossrad Vogesen per Crossrad

Frankreich: per Crossrad in zwei Tagen durch die Vogesen

Kurztrip Vogesen: mit dem Crossrad durch die Berge

Patrick Kunkel am 11.05.2018

Die Hochvogesen sind ein Traumrevier für Rennradler wie Mountainbiker. Aber auch für Crosser? Wir haben’s ausprobiert GPS-Daten für zwei Etappen gibt's hier, die ganze Geschichte in TOUR 6/2018

Tag 1 (62 Kilometer, 1.900 Höhenmeter)
Singletrails im Mischwald

Eine Etappe, bei der man alles unter die Räder bekommt, was das Elsass zu bieten hat: Einrollen zwischen Winzerdörfern, dann Aufwärmen auf steilen Natur- und Asphaltsträßchen zwischen Weinbergterrassen. Und schließlich ab in den Bergwald, wo die Singletrail-Dichte beachtlich ist. 

Tag 2 (68 Kilometer, 1.800 Höhenmeter)
Auf dem Panoramadeck

Statt technisch fordernder Singletrails, wie am Vortag, prägen Asphaltstrecken und Forstwege den ersten Teil der zweiten Etappe. Die Kletterei über den Chemin de la Finsterwand, der ab Mittlach auf den Hauptkamm führt, zieht sich über zehn steile und reichlich steinige Kilometer – spätestens dort sind dann Reifenstärken ab 35 Milli­metern Pflicht. Höhepunkt des Tages sind kurvenreichen Pfade mit fantastischen Ausblicken, sie kulminieren im höchsten Gipfel des Gebirges, dem 1.423 Meter hohen Grand Ballon.

Patrick Kunkel am 11.05.2018