ardeche-aufmacher-0312 ardeche-aufmacher-0312
Frankreich

Frankreich: Ardèche

Klaus Tödt-Rübel am 20.03.2012

GPS-Daten zum Download – Beim Namen Ardèche denken viele vor allem an den Fluss, der sich so bildschön durchs gleichnamige französische Département windet. Kaum jemand weiß aber, dass sich im Südwesten der Stadt Lyon rund 180 Pässe drängeln, einer schöner und einsamer als der andere.

Frankreich, wo es am einsamsten ist: Kurve folgt auf Kurve, Passhöhe auf Passhöhe, Schilder geben Auskunft über die Steigungsprozente, und wenn man oben ist, erfreut die Aussicht über die grünen Buckel hinweg auf die Alpen. Der Blick wandert zum wolkenumkränzten Gipfel des Mont Ventoux, zu den Kuppen der Cevennen. Dann streift man den Windschutz über und genießt eine Teilchenbeschleunigung der besonderen Art: abwärts, in weiten Mäandern, viele Kilometer lang. Beschwingt, glücklich. Mehr als 180 Pässe hat die Fédération Française du Cyclisme (FFCT) in den Bergen der Ardèche aufgespürt. An den schönsten dürfen sich alljährlich die Teilnehmer der „Ardéchoise“abrackern. Neuerdings gibt es sogar „L’Ardéchoise Permanente“, auf der man sich das ganze Jahr über vergnügen kann. Ohne GPS und Suchmaschine – sie ist ausgeschildert. Kaum eine Kreuzung, an der man nicht auf einen Wegweiser trifft. 

Den Reisebericht über die Ardèche finden Sie in TOUR 3/2012 (Erscheinungstermin: 22.02.2012).

Die GPS-Daten zum Story finden Sie unten als Download.

Klaus Tödt-Rübel am 20.03.2012