Zillertaler Höhenstraße Zillertaler Höhenstraße
Österreich

Pass-Steckbrief: Zillertaler Höhenstraße in Tirol

Matthias Rotter am 18.11.2013

Die Straße, die sich den Westhang des Zillertals hinaufschlängelt, klettert nicht über einen Pass in ein anderes Tal, sondern nur in die Höhe, und zwar 2.020 Meter.

Die Pass-Straße tänzelt dort, um sich bald wieder steil hinabzustürzen. Einst war die Höhenstraße ein Schotterweg, angelegt, um darüber die Hochalmen zu versorgen. Vor rund 50 Jahren bekam der Weg einen Asphaltbelag, Mautgebühren tragen dazu bei, ihn in gutem Zustand zu halten.

Insgesamt führen fünf Auffahrten aus dem Tal nach oben. Für den vollen optischen Genuss empfiehlt sich der Anstieg über die nördlichste Rampe ab Ried. Dann klettert man über den Speichersee Zirmstadl auf 1.740 Meter Höhe, weiter über den mit 2.020 Metern höchsten Punkt der Straße, den Melchboden, zur südlichsten Rampe, die wieder hinunter ins Zillertal nach Hippach führt.

Den gesamten Pass-Steckbrief finden Sie unten als PDF-Download.

Zillertaler Höhenstraße im Profil

Die Zillertaler Höhenstraße im Profil: Die Auffahrten von Nord- und Südseite werden als "sehr schwer" eingestuft.

Matthias Rotter am 18.11.2013