Passo di San Boldo Passo di San Boldo
Italien

Pass-Steckbrief: Passo di San Boldo

Matthias Rotter am 17.05.2013

Gerade einmal 706 Meter überm Meer liegt der Übergang des Passo di San Boldo, der das Val Belluna Richtung Süden mit der Po-Ebene verbindet.

Ein Winzling in den Alpen, aber die kuriose Bauweise auf seiner Südseite machen die Überfahrt zu einem eindrucksvollen Erlebnis. Der Grund dafür ist der erste Weltkrieg. Damals, im Jahr 1918, hatte die österreichisch-ungarische Armee Nachschubprobleme an der ganz in der Nähe über den Monte Grappa verlaufenden Piave-Front. Ständig mussten Artillerie, Munition, Truppen und Verpflegung dorthin geschafft werden. Und da die Route um den Gebirgszug herum einen Umweg von rund 50 Kilometern bedeutete, beschloss man den Ausbau des alten Saumpfades über den San-Boldo-Pass zu einer Militärstraße.

Alles über den Passo di San Boldo finden Sie unten im PDF-Dowload.

Matthias Rotter am 17.05.2013