Süddänemark Süddänemark

In vier Etappen durch Dänemark – mit GPS-Daten

Rennradreise durch den Süden Dänemarks

Sven Bremer am 26.07.2017

Dänemark gilt als beschauliches Urlaubsland für Familien. Eine Radtour über die Inseln im Süden kann sich aber manchmal als Abenteuer erweisen

Segler nennen das Revier zwischen Flensburg und der dänischen Insel Fünen auch "Dänische Südsee". Unsere Tour, die wir in der TOUR-Ausgabe 8/2017 vorstellen, führt in fünf Etappen über rund 500  Kilometer und acht Inseln. Von Flensburg geht es über Als, mit der Fähre auf die Insel Ærø und vom pittoresken Städtchen Ærøskøbing mit der Fähre über den Kleinen Belt in den Svendborgsund zur namensgebenden Stadt auf Fünen. Weiter Richtung Westen über die Inseln Tåsinge und Langeland. Nach einer weiteren Fährfahrt führt die Route durch das flache Bauernland Lollands. Nach wenigen Kilometern auf Falster wendet sich die Strecke auf Seeland westwärts zum Großen Belt; über ihn per Zug nach Fünen, wo man auf den Spuren der "Fyen-Rundt" radelt, einem der ältesten Eintagesrennen der Welt. Von der Südwestspitze Fünens tuckert die Fähre hinüber nach Als, von wo aus es wieder zurück an die Flensburger Förde geht. 

Berge gibt es in Dänemark keine, komplett flach geht es jedoch selten zu und das stete Auf und Ab geht  in die Beine. Von einigen unvermeidlichen Passagen abgesehen, führt unsere Strecke überwiegend über kleine, verkehrsarme Sträßchen oder ausgeschilderte und zumeist auch gut ausgebaute Radwege. 

Sven Bremer am 26.07.2017
Kommentare zum Artikel