sattel-aufmacher-0611 sattel-aufmacher-0611
Werkstatt

Sattel und Sattelstütze richtig montieren

Dirk Zedler am 30.06.2011

Keine Lappalie: Kleine Fehler bei der Einstellung von Sattel und Stützen können fatale Folgen haben. TOUR zeigt, wie Sie’s richtig machen.

Schwierigkeitsgrad:
• für Jedermann

Werkzeug:
• Innensechskant-Schlüssel, Drehmoment-Schlüssel und Bits, eventuell Maul- oder Ringschlüssel, Wasserwaage

Hilfsstoffe:
• Carbon-Montagepaste, Fett

TIPPS:
• Auszugslimit:
Beachten Sie die Markierung der maximalen Auszugshöhe bzw. Mindesteinstecktiefe der Sattelstütze. Das untere Ende der Stütze sollte unterhalb des Oberrohrs liegen.

• Montagepaste:
Wenn mindestens ein Bauteil (Rahmen oder Stütze oder beides) aus Carbon besteht, verwenden Sie keinesfalls Fett im Klemmbereich sondern spezielle Carbon-Montagepaste.

• Korrosionsschutz:
Sind sowohl Sattelstütze als auch Rahmen aus Metall, bringen Sie Fett in den Klemmbereich. So vermeiden Sie, dass die Stütze fest korrodiert.

• Kontrolle:
Kontrollieren Sie die Schrauben nach 100 bis 300 Kilometern Fahrt und danach alle 2.000 Kilometer.

• Positionmerken:
Wenn Sie die Sattelstütze zum Verpacken des Fahrrades ausbauen, markieren Sie die Sitzhöhe mit Klebeband.

sattel

Bequem sitzen in 12 Schritten. TOUR zeigt Ihnen, wie Sie Sattelhöhe und -position optimal einstellen.

Die komplette Anleitung finden Sie in TOUR 6/2011 oder in der anhängenden PDF-Datei. 

Dirk Zedler am 30.06.2011