So passen Sie Ihr Rennrad an Ihre Körperproportionen an So passen Sie Ihr Rennrad an Ihre Körperproportionen an

Rennrad-Werkstatt: Vorbau und Sattelstütze

So passen Sie Ihr Rennrad an Ihre Körperproportionen an

Dirk Zedler am 15.06.2017

Um das Rennrad an die Körperproportionen anzupassen, sind Vorbau und Sattelstütze die entscheidenden Bauteile. TOUR gibt Tipps zur Auswahl und zeigt die Grenzen auf, damit Sie sicher sitzen und lenken.

Schwierigkeitsgrad: für erfahrene Schrauber

Werkzeug
• Innensechskant-Schlüssel
• Drehmoment-Schlüssel und Bits
• ggf. Maul- oder Ringschlüssel
• Wasserwaage
• Messschieber

Hilfsstoffe
• Carbon-Montagepaste
• Fett


TIPPS

Reibwert steigern: Wenn ein Teil (Rahmen oder Stütze bzw. Lenker oder Vorbau oder beides) aus Carbon besteht, verwenden Sie kein Fett im Klemmbereich! Tragen Sie dort spezielle Carbon-Montagepaste auf.

Schrauben kontrollieren: Nach den Angaben in der Anleitung oder auf den Teilen selbst, nach 100 bis 300 Kilometern Fahrt und danach alle 2.000 Kilometer. Verwenden Sie einen hochwertigen Drehmoment-Schlüssel!

Lang lassen: Stecken Sie mehr Spacer unter den Vorbau, solange Sie mit Ihrer Sitzposition noch experimentieren. Sägen Sie den Schaft Ihrer Carbongabel erst ab, wenn Sie sich wirklich sicher sind.

Spielfrei lagern: Bei den meisten Lenklagern ist es empfehlenswert, dass der Vorbau nicht direkt auf die obere Lagerschale drückt. Legen Sie deshalb zumindest einen dünnen Zwischenring oder Spacer unter den Vorbau.

Den gesamten Artikel mit der ausführlichen Anleitung finden Sie unten im Download-Bereich als PDF.

TOUR Titel 3/2017

Diesen und weitere Artikel finden Sie in TOUR 3/2017: Heft bestellen->  TOUR IOS-App->   TOUR Android-App->

Dirk Zedler am 15.06.2017
Kommentare zum Artikel