Rennrad-Service: Pflegen und Fetten nach der Winterpause Rennrad-Service: Pflegen und Fetten nach der Winterpause

Rennrad-Service 1: Pflegen und Fetten nach der Winterpause

Winterinspektion: So reinigen Sie Ihr Rennrad am besten

Dirk Zedler am 01.03.2017

Zeit für eine große Inspektion am Rennrad: Teil 1 dieser zweiteiligen Werkstatt-Serie zeigt, wie Sie Ihr Rad gründlich säubern und neu fetten – und welche Teile Sie genauer prüfen sollten.

Schwierigkeitsgrad: für interessierte Einsteiger

Werkzeug
• Rohloff- oder ­Wippermann-Lehre
• Baumwolllappen
• Kunststoffschaber
• Messschieber
• Feiner Schraubendreher
• Blumenspritze, Eimer, Schwamm, Zahnbürste
• Felgenradierer
• Pinsel

Hilfsstoffe
• Heißkleber/zähes Fett
• Spülmittel
• Lagerfett/Kriechöl
• Montagefett/Carbon-Montagepaste

BASIC-TIPPS

• Störfaktor: Waschen Sie Ihr Rennrad nicht mit einem Dampf- oder Hochdruckstrahler, denn der scharfe Wasserstrahl dringt auch in Lagerdichtungen. Von dort kann das Wasser nicht ab­laufen, das Fett verliert seine Eigenschaften, Kugeln und Laufbahnen werden allmählich zerstört.

• Fettkiller: Ketten sollten nicht mit spe­ziellen Reinigungsmaschinen und Fettlösern behandelt ­werden. Das Fett im Inneren der Gelenke wird durch die Reinigungsflüssigkeit aufgelöst, der Schmutz aber nicht vollständig herausgespült. Neues Öl oder Fett kann selbst bei trockener Kette nicht ausreichend nachfließen.

• Bremsleistung: Wenn Ihnen die Bremsleistung an Ihrem Rad zu schwach vorkommt, oder die Bremsbeläge sich ständig mit Aluminiumpartikeln zusetzen, sollten Sie in Absprache mit Ihrem Fachhändler andere Bremsbeläge ausprobieren. Die Hersteller von Bremsen und Brems­belägen haben verschiedene Mischungen im Programm, die der Fahrradhersteller nicht immer passend zur Felge kombiniert.

• Prüfdienst: Bevor Sie mit dem gewarteten Rennrad losfahren, prüfen Sie, ob alle Bauteile – insbesondere Schnellspanner – fest sitzen und ob die Bremsenentspannhebel geschlossen sind. Machen Sie eine Probefahrt abseits des Straßenverkehrs.

• Schnäppchenjagd: Radhändler bieten im Winter oft günstigere Werkstattpreise für Inspektionen an. Fragen Sie nach einem Termin, damit der Händler Ihr Rad – das Sie vorher reinigen sollten – gründlich untersuchen kann. Radhändler haben Spezialwerkzeug und Fachwissen; sie können Lager demontieren beziehungsweise öffnen, um nachzuschmieren. 

Die ausführliche Anleitung in 21 Schritten finden Sie unten als PDF-Download.

TOUR Titel 1/2017

Diesen und weitere Artikel finden Sie in TOUR 1/2017: Heft bestellen->  TOUR IOS-App->   TOUR Android-App->

Dirk Zedler am 01.03.2017
Kommentare zum Artikel