Campagnolo Shamal Laufräder Campagnolo Shamal Laufräder

So testet TOUR Laufräder

So funktionieren die Laufrad-Tests im TOUR-Labor

Konstantin Rohé, Jens Klötzer am 13.04.2018

Regelmäßig testen wir Laufräder. Neben den Fahrtests werden die Räder auch in Labor-Situationen untersucht. Hier beschreiben wir das Testprozedere und was die gewonnen Daten zeigen

Alle Laufradtest berücksichtigen sechs grundlegenden Kategorien: Das Gewicht des Laufradsatzes, die Bremseigenschaft, die Laufrad-Steifigkeit Rundlauf, Beschleunigung und Möglichkeiten bei Wartung und Einstellung. Nachfolgend finden Sie detailliertere Beschreibungen zu den einzelnen Mess-Kategorien: 

Gewicht
Bewertet werden das Gewicht von Vorder- und ­Hinterrad, falls notwendig mit Felgenband, aber ohne Schnellspanner.

Bremsen
Die Bremseigenschaften wurden auf dem TOUR-Prüfstand mit den jeweils mitgelieferten Belägen bei Trockenheit und Nässe ermittelt. Das gesonderte Prüfprogramm zur Standfestigkeit (siehe Kasten) geht nicht in die Bewertung ein.

Steifigkeit
Die Räder werden an der Nabe fest eingespannt und an der Felge seitlich belastet. Die Aus­lenkung der Felge wird gemessen. Hohe Steifig­keiten machen das Laufrad stabil, präzise im Fahreindruck und bedeuten meist eine höhere mechanische Belastbarkeit sowie längere Haltbarkeit. Überlastversuche zeigen, wie sich das Laufrad bei hohen Kräften verhält und ob sich Speichen oder Nippel dann noch setzen können. Solche nicht "abgedrückten" Laufräder fallen bei den sich anschließenden Rundlaufmessungen durch größere Toleranzen auf. 

Rundlauf
Seiten- und Höhenschlag werden vor und nach der Steifigkeitsprüfung ermittelt, die Werte nach der Steifigkeitsprüfung gehen mit in die Bewertung ein.

Beschleunigung
Labormessung der Massenträgheit. Die Werte geben die Energie an, die nötig ist, einen Radsatz mit Reifen auf 30 km/h zu beschleunigen. Niedrigere Werte sind besser, aber ein Rad mit niedrigen Beschleunigungswerten fährt sich auch nervöser als eines mit hohen, was nicht immer wünschenswert ist. Auf schnellen Abfahrten läuft ein Rad mit hohen Beschleunigungswerten sicherer.

Wartung und Einstellung
Bewertet werden die Reparaturfreundlichkeit (Zentrieren, Art der Speichen, eventuell notwendiges Spezialwerkzeug, Lagertausch) und die Einstellmöglichkeiten (Lager).  

Konstantin Rohé, Jens Klötzer am 13.04.2018