Radsport-Film Radsport-Film

Radsportfilme für den Winter

Die besten Radsportfilme und -videos

Konstantin Rohé am 27.11.2017

Im Winter fiebert jeder Radler schon der neuen Saison entgegen. Perfekt, um die Wartzeit zu verkürzen: unsere Auswahl der besten Radsportfilme und -videos.

Kurze Clips

Die Filmfirma British Pathé verfügt über einen riesigen Fundus an via Youtube frei zugänglichen Videos. Die historischen Stücke decken alle Teildisziplinen des Radsports ab: Ob QuerfeldeinrennenSechstagerennenRad-Polo, dem vor allem in Engalnd beliebten Speedcycle - oder sogar Indoor Cycling.

Für Nostalgiker: Die Clips von British Pathé entführen in die vielfältige Welt des Radsports der letzten 100 Jahre.

Weitere lustige Video-Clips zum Thema Rollentraining haben wir in einem Video-Special zusammengestellt. 

Filme und Dokumentationen

Sie wollen wissen, wie Bradley Wiggins und Chris Froome zu Tour de France-Siegern geformt wurden, welche Strapazen Wasserträger beim Giro d'Italia vor 40 Jahren auf sich nahmen und was bei CSC Hihter den Kulissen ablief? Dann werden Sie bei dieser Playlist mit Filmen rund ums Thema Radsport fündig. Hier geht's zu den besten Reportagen und Dokus zur Tour de France. Natürlich darf eine Playlist zu einem der größten Rennradfahrer aller Zeiten nicht fehlen: Wir haben eine Auswahl der besten Filme mit und über Eddy Merckx zusammengestellt. Für alle Fans von Paris-Roubaix gibt's die besten Filme rund um das wohl härteste Eintagesrennen des Radsports

Unseren Top Drei der interessantesten Radsport-Filme:

A Sunday in Hell (GB, 1976) dokumentiert die Leiden, die Passion und den Mythos Paris-Roubaix. Angenehm zurückhaltend inszeniert macht der Film die Tortur der damaligen Top-Fahrer Merckx, de Vlaemink und Moser deutlich und führt so die Faszination des legendären Klassikers vor Augen.

In Höllentour (D, 2004) begleitet Pepe Danquart die beiden T-Mobile-Fahrer Erik Zabel und Rolf Aldag bei der Tour de France - so nah und so intim wurden Radprofis selten ins Bild gerückt. Die Kamera folgt den Fahrern bis unter die Dusche und gibt so Einblicke ins Private, die über reine Fahrerporträts hinausgehen.

Tour du Faso (FRA/D, 2014) porträtiert Afrikas größte Landesrundfahrt - ein Wettkampf bei dem sowohl einheimische Fahrer als auch europäische Amateur-Teams teilnehmen. Der deutsche Filmemacher Wilm Huygen setzt das Spekatkel der Tour du Faso 2011 unter sengender Sonne und auf staubigen Straßen spannend in Szene.

Konstantin Rohé am 27.11.2017
Kommentare zum Artikel